Blogroll

Mittwoch, 28. September 2016

Wir retten heute vegetarische Aufstriche - Frischkäse selbstgemacht

Heute retten wir wieder was das Zeug hält!

Wir - das ist die Rettungstruppe welche Susi und Sina 2014 ins Leben riefen um Essen vor den Fängen der Industrie zu retten. So viele tolle Themen wurden schon der Selbermach-Truppe gerettet - zu sehen sind diese auf der Facebook-Seite und generell in den Sozialen Medien unter #wirrettenwaszurettenist - und heute sind vegetarische Aufstriche an der Reihe.

Da gibt es im Supermarkt ja so einiges, was von fragwürdiger Herkunft und mit noch fragwürdigeren Zutaten versehen ist. Im Hause Herzchen wird eigentlich so gut wie es geht alles selbstgemacht, sei es Zaziki, Fleischsalat oder Obatzda, aber manchmal ist man überrascht dass man doch so viel mehr einfach selbermachen kann ...

Im Laufe der Diskussion, was man alles 'fertig' benutzen kann zur Zubereitung des Rettungsbeitrages (zB Senf, Crème fraîche) tauchte auch der beliebte Frischkäse auf. Bei uns wird ja sehr viel Frischkäse konsumiert, denn Herr Herzchen liebt Frischkäse über alles. Also kein Frühstück ohne Frischkäse im Hause Herzchen! Dann die Überraschung: Frischkäse kann man wirklich selber machen und das sogar schnell und einfach!

Tja, und WIE einfach seht ihr jetzt hier ;o) 


Selbstgemachter Frischkäse


Wir retten heute vegetarische Aufstriche - Frischkäse selbstgemacht

Zutaten:
1 Liter Vollmilch
4 EL Joghurt
Saft 1 halben Zitrone

2-4 TL frischer Schmand
etwas Salz
1 Msp. Curry

Zuerst verrührt man den Joghurt mit dem durchgesiebten Zitronensaft. Dann erhitzt man die Milch in einem Topf unter stetem Rühren. Fängt die Milch an zu blubbern, also ist grade so vor dem Hochkochen, nimmt man den Topf von der Platte und rührt fix die Joghurt-Zitronen-Mischung unter. Nun sollte man schon sehen, dass sich die Milch wie auf dem linken Foto unten trennt. Ab jetzt rühre ich nur noch ganz vorsichtig mit einem Löffel durch und warte noch so ca. 5 Minuten bis ich weiter mache.

Das Ganze muss man dann durch ein Tuch abgießen, dies geschieht bei mir, indem ich ein Sieb mit einem feuchten Küchentuch auslege und den Topfinhalt dort hinein gebe. Man kann übrig bleibende Molke auch auffangen und gekühlt trinken. Den Frischkäse lasse ich jetzt mindestens 10 Minuten abtropfen - je länger, desto trockener wird er. Ohne das Tuch mit dem Frischkäse auszuwringen, gebe ich den Frischkäse nun in einer Dose, die dann mindestens 6 Stunden, meist über Nacht, in den Kühlschrank kommt (siehe Bild unten rechts).

Am nächsten Morgen verrühre ich den Frischkäse gründlich mit den restlich Zutaten, bis er schön cremig wird. So cremig wie aus dem Supermarkt ist er dann sicherlich nicht, aber die Konsistenz ist mir vom Ziegenfrischkäse des benachbarten Ziegenhofes schon bekannt. Die Messerspitze Curry schmeckt man übrigens nicht wirklich raus, sie sorgt aber für die geschmackliche Frische.

Wir retten heute vegetarische Aufstriche - Frischkäse selbstgemacht

Den Frischkäse kann man nun pur genießen, oder ganz tolle Varianten für den Frühstückstisch zaubern. Ob man nun einfach die Lieblingskräuter hinein schnibbelt und mit etwas Pfeffer abschmeckt, oder wie ich hier den Frischkäse mit Schnittlauch und ein wenig gegrillter Paprika aufmotzt ... der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Knobi und fein geschnittene Gurke für Zaziki-Frischkäse, Radieschen für den Kitzel auf der Zunge, oder meinen heißgeliebten Frischkäse mit frischem Meerrettich, es ist echt alles möglich!

Auch muss man nicht zwingend Schmand für die Cremigkeit nehmen. Man kann auch gerne mit Sahne, Crème fraîche, Joghurt oder auch ein wenig der aufgefangenen Molke experimentieren. Wenn man den Frischkäse beim Durchseihen gut abtropfen lässt und ggf. auch noch mit dem Tuch gut auswringt, hat man zum Schluss eine Feta-ähnlich Konsistenz ... dafür sollte man aber den Käse im Topf schon ein wenig würzen.

Wir retten heute vegetarische Aufstriche - Frischkäse selbstgemacht

Und natürlich rette ich nicht alleine, denn die fleißigen Bienchen der Rettungstruppe waren wieder sehr kreativ und so ist eine tolle Liste mit noch tolleren Rezepten für vegetarische Aufstriche zusammen gekommen ... aber seht selbst:



1x umrühren bitte aka kochtopf: Scharfer Peperoni-Aufstrich

German Abendbrot: Petersilien-Mandel-Aufstrich

auchwas: Feta-Paprika-Walnuss-Aufstrich

The Apricot Lady: Kürbis-Hummus

Brittas Kochbuch: Fruchtig-scharfer Linsen-Möhren-Aufstrich

Küchenliebelei: Pikanter Kürbis-Frischkäse

thecookingknitter: Basilikumcreme mit Parmesan

giftigeblonde: Quargelaufstrich mit Sauerrahm

Feinschmeckerle: Selbst gemachter Frischkäse aus Skyr mit Paprika, Gurke und Minze

Katha-kocht!: Avocado-Frischkäse Aufstrich

Brotwein: Karottengrün-Sonnenblumenkern-Aufstrich 

Cuisine Violette: Mediterraner Frischkäse

Jankes*Soulfood: Hessischer Spundekäs

Fliederbaum: Lauch-Mandel-Aufstrich

Prostmahlzeit: Haselnuss-Gorgonzola-Aufstrich

Food for Angels and Devils: Baba Ganoush 

Paprika meets Kardamom: Obazda

Leichtigkeit: Erbsen-Feta-Frischkäse-Aufstrich

Barbaras Spielwiese: Mediterraner Schafkäseaufstrich

LanisLeckerEcke: Rote-Bete-Meerrettich-Aufstrich


Wir retten heute vegetarische Aufstriche - Frischkäse selbstgemacht

20 Kommentare

  1. Das sieht sehr lecker aus...
    Irgendwann mach ich mir auch meinen Frischkäse selbst :D
    lG
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank <3
      Das Selbermachen lohnt sich auf jeden Fall!
      ♥-liche Grüße Klaudia

      Löschen
  2. Super! Nun muss ich nicht mehr zum Frischkäse aus dem Supermarkt greifen. Den hab ich bisher immer gekauft, aber das muss ja offensichtlich nicht sein.
    Danke für das Rezept!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, der Familienrat hat nun auch beschlossen, dass es hier (fast) keinen gekauften Frischkäse mehr gibt! Mit Kräutern aus dem Garten und einem gut gefüllten Gewürzregal kann man ja tausend Varianten zusammenmischen ...

      ♥-liche Grüße Klaudia

      Löschen
  3. Echt super!
    Was so Diskussionen so ausmachen ggg

    Danke fürs Mitmachen!
    lg. Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wollte das schon eeeeewig ausprobieren, aber die Diskussion hat mir dann den endgültigen Anschub gegeben <3 So einfach und lecker hatte ich mir das dann aber auch nicht vorgestellt :oD

      ♥-liche Grüße Klaudia

      Löschen
  4. Geniale Idee, die Basis für viele unserer Aufstriche gleich mitzuliefern! Das probiere ich mal aus. Denn ich verwende SO VIEL Frischkäse!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, Du hattest die Frischkäse-Diskussion ja erst angestoßen ... Danke für die Inspriration! Ja, hier geht auch so einiges an Frischkäse weg :oD Ich darf nun auch keinen mehr kaufen, der Herr des Hauses hat nämlich beschlossen, dass der selbstgemachte ihm viiiieeeel besser schmeckt ♥

      ♥-liche Grüße

      Löschen
  5. Danke für dieses super Rezept, bisher habe ich lediglich einen Pseudo-Frischkäse aus abgetropftem Joghurt produziert, doch dieses ist ja eine ganz andere Klasse und ruft nach Nachmachen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den hatte ich auch mal ausprobiert und dann mit viiiieeeelen Kräutern abends zum Baguette serviert. War echt lecker, aber das ewige Abtropfen im Kühlschrank ... Dagegen ist dieser 'richtige' Frischkäse ja ganz fix gemacht :o)

      ♥-liche Grüße Klaudia

      Löschen
  6. Da muss ich wohl schon zwei Paprikas grillen, damit ich deinen Aufstrich auch gleich mal ausprobieren kann - auf so einen schönen Scheibchen frisch gebackenem Brot kann ich mir den nämlich auch sehr gut vorstellen! :)

    Liebe Grüße,
    Katha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jupp, schon getestet ... also das mit der Paprika und dem Baguette ;o)

      ♥-liche Grüße Klaudia

      Löschen
  7. Liebe Klaudia-
    ich finde es großartig, dass Du hier zeigst, wie einfach man selbst Frischkäse machen kann. Ich überlege schon die ganze Zeit, das auch einmal auszuprobieren, frage mich aber, wie man die viele Molke verwenden könnte. Ich mag die pur leider nicht so - hast Du irgendeine Verwendungsidee?
    Übrigens muss ich noch sagen, dass mir Deine Photos ausgesprochen gut gefallen - das ist wirklich ein schöner Beitrag!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tausend Dank für Deinen lieben Kommentar! ♥ :o)

      Wohin mit der Molke weiß ich leider auch nicht, denn pur schmeckt sie mir auch so gar nicht. Sie soll ja sehr Vitaminreich sein, daher ist es schon ein bissel schade. Ich kann mir vorstellen, dass man sie sehr gut für Smoothies nehmen kann, aber auch die essen/trinken wir leider nicht ... so wird sie bei uns schweren Herzens entsorgt :o( Vielleicht gibt es ja irgendwelche Drinks um sie zu verwursteln - ich mach mich mal auf die Suche ;o)

      ♥-liche Grüße Klaudia

      Löschen
  8. Selbstgemachter Frischkaese ist so viel besser, als der Gekaufte!!!
    Super Rezept!

    LG Wilma/ Pane-Bistecca

    AntwortenLöschen
  9. Ich mache ja viel selbst, aber an Frischkäse habe ich mich noch nicht selbst dran getraut. Vielleicht sollte ich mir das noch mal überlegen! ;-)

    AntwortenLöschen
  10. Hihi, meine Frischkäse-Schwester! Du hast vollkommen Recht, die Möglichkeiten zur Variation sind endlos!! Als nächstes gibt es bei uns eine klassische Variante mit Kräutern und Knobi <3
    Ganz liebe Grüße
    Jeanette

    AntwortenLöschen
  11. Frischkäse wollte ich auch schon seit Ewigkeiten mal selber machen - toll, dass Du es ausprobiert hast!

    Ich hatte kürzlich aus Versehen einen Supermarktfrischkäse light im Einkaufswagen, hatte mich vergriffen und habe auf die Zutatenliste geschaut, da ist sogar das böse Carrageen drin. Den habe ich ganz schnell wieder zurück gelegt.

    AntwortenLöschen
  12. Hut ab für jeden, der Frischkäse selber macht. Ich habe gestern Bio-Frischkäse gekauft, der Milch, Salz und mikrobielles Lab enthält, also nichts, worüber man meckern müsste.

    Liebe Grüße, Britta

    AntwortenLöschen

♥ Ein dickes Dankeschön für Eure Kommentare! ♥

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch! Es wäre es super, wenn Ihr nicht anonym kommentieren würdet, da ich aufgrund des hohen Spamaufkommens die anonymen Kommentare sofort lösche. Außerdem weiß ich dann wem ich da antworte :o)

Kommentare die Werbelinks (in welcher Form auch immer) enthalten werden von mir unverzüglich gelöscht oder erst gar nicht freigeschaltet!