Blogroll

Montag, 15. August 2016

Aufstriche wie vom Marktstand: Basilikumcreme und Tomatenbutter

Heute kommt mal ein wenig Farbe aufs Brot!

Jeder kennt ihn, den Stand auf dem Markt mit den Oliven und den vielen tollen Cremes, die so verführerisch duften. Und wenn dann noch der nette griechische Verkäufer an einem Samstagmorgen fröhlich aus seinem Marktwagen winkt, ist es um mich geschehen und mein Portmonnaie guckt traurig dem vielen Geld hinterher, welches ich im Tausch für die Köstlichkeiten da lasse. 

Kann man doch sicherlich auch selber machen, denkt man sich da ... ein paar Kräuter, ein Würfel Schafskäse, die ein oder andere Knoblauchzehe und ein Pürierer später sind die Cremes, die genauso herrlich duften und nur einen Bruchteil der 'fertigen' Aufstriche kosten, fertig. Heute habe ich die farbenfrohen Varianten mit Basilikum und Tomate im Gepäck, schnell gemacht und perfekt zu Baguette oder Focaccia. Weitere Ideen für diese Gelegenheit findet ihr hier *klick* Lasst es euch schmecken ... aber Vorsicht: Knobialarm! :oD


Basilikumcreme und Tomatenbutter


Basilikumcreme und Tomatenbutter

Basilikumcreme

Zutaten:
200 g Schafskäse
100 g Frischkäse natur*
1 Knoblauchzehe
ca. 5 Zweige Basilikum
sehr wenig Salz
Pfeffer

Die gesamten Zutaten mit den gepflückten Basilikumblättern in einen Zerkleinerer geben und alles zu einer homogenen, grünen Creme pürieren.


Basilikumcreme und Tomatenbutter


Tomatenbutter

Zutaten:
125 g weiche Butter
80 g Frischkäse natur *
1 kleine Dose Tomatenmark (2-fach konzentriert)
1 TL Paprikamark *
1 kleine Zwiebel, fein gewürfelt
1 Knoblauchzehe, gerieben
1 EL geh. italienische Kräuter
Salz, Pfeffer

Alle Zutaten zu einer cremigen, knallroten Masse verrühren. Die italienischen Kräuter kann man frisch, als TK-Ware oder auch getrocknet verwenden. Allgemein versteht man unter italienischen Kräutern Basilikum, Oregano, Bohnenkraut, Majoran, Thymian, Rosmarin, Salbei ... wobei ich die ersten drei hier bevorzugen würde und die anderen nur in homöopathischen Dosen hinzu geben würde ;o)


Basilikumcreme und Tomatenbutter


Notizen zum Rezept:
  • Für den Frischkäse wurde in beiden Rezepten ursprünglich Quark (40%) genommen, da ich aber meist nur Frischkäse im Haus habe, habe ich einfach diesen benutzt und es war köstlich ;o)
  • Das Paprikamark bringt gefühlt ein klein wenig Leichtigkeit in die Tomatenbutter, wenn man es aber nicht zur Hand hat, kann man das Paprikamark auch gerne weglassen. Im türkischen Supermarkt, gibt es dieses in mild und scharf im Glas und nennt sich Biber-Salçası. Ein Glas davon steht immer im Kühlschrank, da ich gerne mal ein eine oder anderen Esslöffel in Gulasch, Suppen oder auch in Salat gebe. Paprikamark auf ein knuspriges Baguette gestrichen, mit gehackten Zwiebeln und frisch gemahlenem Pfeffer dekoriert ist eine Beliebte Resteverwertung für Baguette. 
  • Das Rezept für die Tomatenbutter habe ich noch aus Studentenzeiten, ist also uralt, das Rezept für die Basilikumcreme habe ich bei Rheintopf gefunden.


Basilikumcreme und Tomatenbutter

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

♥ Ein dickes Dankeschön für Eure Kommentare! ♥

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch! Es wäre es super, wenn Ihr nicht anonym kommentieren würdet, da ich aufgrund des hohen Spamaufkommens die anonymen Kommentare sofort lösche. Außerdem weiß ich dann wem ich da antworte :o)

Kommentare die Werbelinks (in welcher Form auch immer) enthalten werden von mir unverzüglich gelöscht oder erst gar nicht freigeschaltet!