Blogroll

Samstag, 16. Juli 2016

Weltbester Coleslaw

Wenn irgendetwas auch nur in die Nähe eines amerikanischen BBQs kommt, darf ein klassischer Coleslaw natürlich nicht fehlen ... 

Jahrelang haben meine Familie und ich dieses oder jenes Rezept ausprobiert und entweder war es zu fettig oder hat nach nix geschmeckt, so dass wir dazu über gegangen sind einen einfachen Spitzkohl-Salat zu servieren ... auch wenn er nicht original war, so schmeckte er ja wenigstens ;o)

Nun hatte sich besagte Familie angekündigt ('Hoher Besuch und so') und es sollte Pulled Pork aus dem Slowcooker geben. Da kann ich ja nicht ohne einen originalen Coleslaw ins Rennen gehen, oder? Also wurde mal wieder ein Rezept ausprobiert, ohne viele Erwartungen aufgetischt und siehe da ... strahlende Gesichter um uns rum, schweigend aber glücklich würde alles verputzt und sogar Herr Oberkritisch hob selig mampfend den Daumen :o)

Und damit ihr eure Spareribs von gestern nicht trocken essen müsst, verrate ich euch heute natürlich das geniale Rezept ;o)

Weltbester Coleslaw


Weltbester Coleslaw


Zutaten für ca. 6 Portionen:

500 g frischer Weißkohl
1 Möhre
1/2 Zwiebel
1 TL Salz
100 g Mayonnaise
40 g Sahne
1 EL Weißweinessig
1-2 EL Zucker (ehr gestr. als geh.)
1 Spritzer frischer Zitronensaft
Salz und Pfeffer

Nachdem man den Weißkohl entstrunkt und von ollen Blättern befreit hat, hobelt oder schneidet man ihn mit einem Messer in feine Streifen. Den Kohl vermischt man nun mit dem Salz und knetet ihn mit den Händen - ähnlich wie bei einem Hefeteig - gut durch. Er sollte danach schön 'flautschig' sein.

Jetzt gibt man die in feine Würfel geschnittene Zwiebel und die geriebene Möhre hinzu und vermischt den Salat mit den restlichen Zutaten. Der Salat sollte nun ca. 5 Stunden im Kühlschrank ziehen, bevor man ihn nochmal mit Salz, Pfeffer oder Zucker abschmeckt und dann zu Spareribs oder Pulled Pork servieren kann.




Notizen zum Rezept:

  • Wie süß der Salat werden soll, könnt ihr entscheiden ... ich wähle meistens die Variante mit 2 Esslöffeln Zucker, so schmeckt er mir am besten ;o)
  • Der Salat sollte wirklich, wirklich durchziehen - wer nicht so viel Zeit hat, kann die Ziehzeit auf ein Minimum von 2 Stunden verkürzen.
  • Rezeptinspiration 

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

♥ Ein dickes Dankeschön für Eure Kommentare! ♥

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch! Es wäre es super, wenn Ihr nicht anonym kommentieren würdet, da ich aufgrund des hohen Spamaufkommens die anonymen Kommentare sofort lösche. Außerdem weiß ich dann wem ich da antworte :o)

Kommentare die Werbelinks (in welcher Form auch immer) enthalten werden von mir unverzüglich gelöscht oder erst gar nicht freigeschaltet!