Blogroll

Sonntag, 31. Juli 2016

Gebratene Chorizo mit Apfelwein

'Endlich mal wieder Aioli', das war der Wunsch des Herrn Herzchen an diesem Wochenende ...

Und wie das nun mal so ist, nur mit Pinchitos vom Grill und Aioli geb ich mich natürlich nicht zufrieden. Das Repertoir an Tapas war eh dringend erweiterungsbedürftig, also schnell rein ins Internet und fleißig losgesucht. Eine letzte Chorizo seufzte traurig im Schrank, also war klar, dass es irgendetwas mit Chorizo werden würde. Angebraten ist die ja der Knaller, also war auch die Zubereitungsart schnell gefunden :o)

Als ich dann auf dieses Rezept stieß, welches nicht nur sau-lecker aussah, sondern auch durch die Verwendung vom Apfelwein (was ein Zufall, auch der stand noch im Kühlschrank) eine interessante Sache zu sein schien, war das Schicksal der Chorizo besiegelt. Naja, was soll ich sagen, lange Rede, kurzer Sinn ... Herr Herzchen hatte Glück, dass von diesem Projekt überhaupt noch etwas für ihn zum probieren übrig blieb ;o)


Gebratene Chorizo mit Apfelwein


Gebratene Chorizo, Tapas


Zutaten:

100 g Chorizo
1 rote Zwiebel
1 TL Olivenöl
1 Lorbeerblatt
1 Schuss Apfelwein
1-2 EL weißer Balsamico
etwas glatte Petersilie
ca. 1/4 TL Pimenton de la vera
1/4 TL Zucker

Die Chorizo und die Zwiebel schneidet man in Scheiben und brät diese mit dem Olivenöl und dem Lorbeerblatt bei nicht ganz so hoher Hitze (7/9) an, so dass die Chorizo leicht knusprig und die Zwiebeln auf jeden Fall glasig sind. Dann stäubt man ein wenig Pimenton de la vera drüber und löscht das ganze nach kurzem Umrühren mit dem Apfelwein und dem Essig ab. Das Verhältnis zwischen Wein und Essig sollte schön ausgewogen sein, also nicht zu wenig Essig nehmen, damit das ganze am Schluss schön süß-sauer wird. Evtl. tastet ihr euch nach und nach an die perfekte Menge des Essigs ran.

Auf niedriger Flamme lässt man die Flüssigkeit einkochen und gibt dann die fein gehackte Petersilie dazu. Den Zucker streut man über den Pfanneninhalt und lässt ihn leicht karamellisieren. Fertig ist eine tolle, würzige Kleinigkeit, die man am Besten noch heiß oder warm serviert. Dazu Aioli und Brot und ich bin glücklich! 


Gebratene Chorizo, Tapas

2 Kommentare

  1. Ich will das jetzt sofort auch essen. Unser Metzger hat heute Chorizo im Angebot, ich glaube das koche ich heute.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, wir haben gestern auch direkt nochmal zugeschlagen :D

      ♥-liche Grüße Klaudia

      Löschen

♥ Ein dickes Dankeschön für Eure Kommentare! ♥

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch! Es wäre es super, wenn Ihr nicht anonym kommentieren würdet, da ich aufgrund des hohen Spamaufkommens die anonymen Kommentare sofort lösche. Außerdem weiß ich dann wem ich da antworte :o)

Kommentare die Werbelinks (in welcher Form auch immer) enthalten werden von mir unverzüglich gelöscht oder erst gar nicht freigeschaltet!