Blogroll

Donnerstag, 23. Juni 2016

Niederrheinische Kaffeetafel

Ach Heimat ....

Wer sich beim gestrigen Beitrag zum Butterstuten gefragt hat 'WTF ist eine niederrheinische Kaffeetafel?' bekommt heute endlich die Antwort ... es sei denn ihr habt schon Tante Google befragt ;o)

Niederrheinische Kaffeetafel


Niederrheinische Kaffeetafel


Die niederrheinische Kaffeetafel ist quasi das Gegenstück zum neudeutschen Brunch und wird traditionell zwischen Mittag- und Abendessen serviert. Zentrales Element ist dat Bütterken ... also Brot in den verschiedensten Ausführungen: Stuten, Schwarzbrot, Rosinenstuten oder auch Graubrot. Daneben finden sich die verschiedenen Beläge und Aufstriche, ein gutes Stück Kuchen und natürlich Kaffee und Tee. Ich fand auf einer Seite eine tolle Erklärung: Somit förderte man die Ernährungs-Integration, denn die einzelnen Komponenten schmecken auch alleine und man kann sich nach und nach an gewagtere Kombinationen herantrauen. Wie wahr! :oD

Tja, und da sind wir schon bei der Besonderheit der Niederrheinischen Kaffeetafel - und ich meine jetzt nicht 'dat Schnäpsken' zum Abschluss - die gewagteren Kombinationen. Für Anfänger geeignet ist sicherlich Rosinenstuten mit Leberwurst ... ne Nummer härter ist dann schon der Butterstuten mit Blutwurst und Rübenkraut. Rübenkraut ist ein 'MUSS' auf jeder niederrheinischen Kaffeetafel ... oder wie der Einheimische sagt: 'Der Niederrheiner isst zu ALLEM Rübenkraut!!!' ;o)


Niederrheinische Kaffeetafel


Ja, Stuten mit Butter, Käse und Rübenkraut ist wirklich eine kleine Köstlichkeit! Mein geheimer Favorit ist seit Neustem der geräucherte Schinken mit Rübenkraut <3 So viele Möglichkeiten, so viel Spaß hatten mein Bruder und ich bei der letzten Kaffeetafel! Ihr könnt hier mal reinlünkern was es für Kombinationen gibt, oder ihr besorgt euch die unten stehende Liste und probiert euch mal durch die wildesten Kombinationen ;o)

- Rosinenstuten
- Butterstuten
- Schwarzbrot
- Butter
- Rübenkraut
- Gouda
- Leberwurst
- geräucherter Schinken
- gekochter Schinken
- Blutwurst
- gekochtes Ei mit Maggi ... nicht so meins, aber nunja ...
- Marmeladen - für den Einstieg ;o)

- ein schöner Blechkuchen - egal ob Pflaume, Apfel oder Bienenstich
- ordentlich Kaffee und Tee

- und zum Schluss ein gutes Schnäpsken - Fisternölleken oder was feines Aufgesetztes


Niederrheinische Kaffeetafel

Psssst: Die Brote schmecken natürlich auch zum Frühstück ... ca. zweimal im Jahr hol ich dafür das Glas mit Rübenkraut aus dem Schrank ;o)

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

♥ Ein dickes Dankeschön für Eure Kommentare! ♥

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch! Es wäre es super, wenn Ihr nicht anonym kommentieren würdet, da ich aufgrund des hohen Spamaufkommens die anonymen Kommentare sofort lösche. Außerdem weiß ich dann wem ich da antworte :o)

Kommentare die Werbelinks (in welcher Form auch immer) enthalten werden von mir unverzüglich gelöscht oder erst gar nicht freigeschaltet!