Blogroll

Samstag, 10. Oktober 2015

Taubenbrüste mit Pfirsichen

Hach, hatte ich schon erwähnt dass ich den Herbst liebe?

Die nebeligen Morgenstunden, die goldenen Tage mit wunderbarem Sonnenschein und die schidderigen, frühen Abende mit Kerzenschein und heißer Schokolade. Und natürlich das Wiedersehen mit meiner kuscheligen Winterjacke! Und passend dazu kommt was richtig früh-herbstliches auf den Tisch. Ganz regional mit Taubenbrüstchen vom Niederrhein und frischen Pfirsichen aus dem Garten der Eltern, schmeckt auch nach Niedersachsen importiert :oD

Wenn ihr also mal euren Jäger des Vertrauens trefft und so an Taubenbrüstchen kommen solltet, empfehle ich euch wärmstens dieses köstliche Gericht in wunderschönen Herbstfarben! <3


Taubenbrüste mit Pfirsichen


Taubenbrüste mit Pfirsichen

Zutaten für 2 Personen:
4-6 Taubenbrustfilets
Sojasauce
5 frische Pfirsiche
~ 1 geh. EL brauner Zucker
schwarzer Pfeffer

Die Taubenbrüste mit einem guten Schuss Sojasauce vermischen und mindestens 2 Stunden abgedeckt ziehen lassen. Da ich die Taubenbrüste von meinem JdV (Anm. d. Red.: Jäger des Vertrauens) immer gefroren bekommen, lasse ich sie in dem Sojabad im Kühlschrank über Nacht auftauen.

Die Pfirsiche halbiere ich und ziehe ihnen vorsichtig die pelzige Haut ab. Entkernt werden sie dann geachtelt und beiseite gestellt. In einer schweren Pfanne erhitzt man Rapsöl und brät die Taubenbrüste wie Filet von beiden Seiten scharf an. Ich habe die gekühlten Taubenbrüste 2 1/2 Minuten von jeder Seite angebraten damit sie innen noch schön rosa sind.

Jetzt nimmt man die Taubenbrüste aus der Pfanne, stellt die Temperatur runter (3/6) und gibt die Pfirsichspalten mit einem Schuss Sojasauce in die Pfanne. Dort schwenkt man sie ca. 3 Minuten, bis sie warm und leicht weich geworden sind. Zum Schluss karamellisiert man sie mit dem braunen Zucker und gibt die Taubenbrüste wieder in die Pfanne. In der Restwärme der Pfanne lässt man die Taubenbrüste nun noch 1 bis 2 Minuten wieder warm ziehen.

Zum Servieren richtet man die Taubenbrüste auf den Pfirsichspalten an und würzt das Ganze mit frisch gemahlenem Pfeffer und speziell die Taubenbrüste mit Salz (Fleur de Sel oder Maldon Sea Salt). Mit einem Stück knackigem Baguette zum Sauce auftunken hat man ein tolles Wildgericht, welches als Vorspeise oder Hauptgericht serviert werden kann.


Taubenbrüste mit Pfirsichen

Anmerkung:
  • Keine frischen Pfirsiche zur Hand? Das Gericht funktioniert auch mit Dosenpfirsichen. Hier kann man auch einen guten Schuss des Sirups zur Sauce geben.
  • Als Vorspeise zu einem Wildmenü reicht eine Taubenbrust auf Pfirsichspalten, wenn man das Gericht jedoch als Hauptgericht reichen möchte würde ich 2 (bei kleinem Hunger) oder 3 Taubenbrüste empfehlen.

Taubenbrüste mit Pfirsichen



0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

♥ Ein dickes Dankeschön für Eure Kommentare! ♥

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch! Es wäre es super, wenn Ihr nicht anonym kommentieren würdet, da ich aufgrund des hohen Spamaufkommens die anonymen Kommentare sofort lösche. Außerdem weiß ich dann wem ich da antworte :o)

Kommentare die Werbelinks (in welcher Form auch immer) enthalten werden von mir unverzüglich gelöscht oder erst gar nicht freigeschaltet!