Blogroll

Sonntag, 8. Februar 2015

Lieblings-Lasagne mit frischer Pasta

Und wo frische Pasta ist, kann die Lieblings-Lasagne nicht weit sein!

Die Lieblings-Lasagne ist schon Ewigkeiten Teil unserer Familie. Einst als Diät-Lasagne geboren, wurde sie über die Jahre immer mehr modifiziert um schließlich zu DER Familien-Lasagne zu werden. Und genau diese fiel mir ein als ich mit der Nudelmacherei anfing. 

Also wurde eines Tages die Nudelmaschine angeschmissen und diese Köstlichkeit aus 6 Schichten gezaubert. Ist die Lasagne mit fertigen Nudeln schon toll, wird sie mit frischer Pasta zu einer himmlischen Fluffigkeit, der wirklich weltbesten Lasagne. Da lohnt sich doch die Arbeit mit der Nudelmaschine gleich doppelt! Ich bin dann mal wieder im Nudelhimmel ...

Lieblings-Lasagne mit frischer Pasta


Lieblings-Lasagne mit frischer Pasta

Zutaten für ca. 6 Portionen:
Pastateig

40 g getrocknete Tomaten
300 ml Wasser
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
300 g Möhren
etwas Olivenöl
300 g Gehacktes (Rinder oder Halb&Halb)
2 EL Tomatenmark
1 Dose Tomaten
ital. Kräuter (Oregano, Basilikum, Majoran)

1/4 l Milch
1 EL Kräuterfrischkäse
evtl. heller Saucenbinder
Kräuter (Basilikum, Oregano)

Parmesan oder Peccorino

optional: Büffelmozarella oder geriebener Gouda

Zuerst sollte man den Pastateig nach Anleitung zubereiten. Während dieser ruht, kann man die Saucen für die Lasagne zubereiten. 

Dafür übergießt man die getrockneten Tomaten mit 300 ml kochendem Wasser und lässt sie 30 Minuten ziehen. Möhren, Zwiebel und Knoblauch putzen und mit den eingeweichten Tomaten (Sud bitte Auffangen!) in einem Zerkleinerer nicht allzu fein häckseln. In einer Pfanne brät man nun das Fleisch krümelig und gibt das Gemüse hinzu. Nachdem das Gemüse auch ein wenig angeschwitzt wurde gibt man das Tomatenmark in die Pfanne und röstet es ebenfalls mit an.

Abgelöscht wird das Ganze dann mit den pürierten Tomaten aus der Dose. Nachdem man der Soße mit Salz, Pfeffer und den italienischen Kräuter noch etwas Würze verliehen hat, muss die Bolognese nun ca. 1 Stunde auf niedriger Flamme langsam einköcheln.

Wenn man nun die Lasagne zusammen basteln will, heizt man zuerst den Backofen auf 220°C auf und verrührt in einem Topf die Milch, den Frischkäse, die Kräuter und 1/4 l des Tomaten-Einweichwassers. Die Sauce lässt man einmal aufkochen, dickt sie mit Saucenbinder ein wenig an (siehe Tipp unten) und schmeckt sie mit Salz und Pfeffer ab.

In eine Auflaufform gibt man nun etwas Bolognese, verteilt sie und legt eine ausgerollte Nudelbahn darauf. Dafür rolle ich den Pastateig portionsweise relativ dünn (Stufe 2 von 7) aus und schneide die so entstandenen Lasagneblätter mit einem Pizzaschneider in die passende Form. Da ich versuche die einzelnen Schichten der Lasagne so dünn wie möglich zu gestalten, schichte ich auf eine 30 x 20 cm Auflaufform ca. 6 Schichten Lasagneblätter

Nach der ersten Lasagneschicht kommt jetzt wird wieder ein Teil der Bologenese darauf und wird richtig dünn verstrichen. Auf die Bolognese gibt man nun etwas Bechamelsauce und nach Wunsch auch etwas geriebenen Gouda oder Mozarella.

So schichtet man die Lasagne bis man bei der obersten Nudelschicht angekommen ist. Nudel - Bolognese - Bechamel - evtl. etwas Käse - Nudel ... den Abschluss bildet auf dieser letzten Schicht eine Lage aus Bechamel bestreut mit reichlich geriebenem Parmesan oder Peccorino. Nun kommt die Lasagne für ungefähr 20 Minuten in den Backofen. Ist die Lasagne oben schön braun, muss sie im ausgeschalteten Backofen noch 5 - 10 Minuten ruhen.

Lieblings-Lasagne mit frischer Pasta


Anmerkung:

  • Natürlich kann man die Lasagne auch mit fertigen Lasagneblättern zubereiten, dafür würde ich die einzelnen Saucen etwas flüssiger gestalten als mit frischem Nudelteig, damit die Nudelblätter darin beim Backen schön weich werden können. Also etwas Wasser in die Bolo und weniger Saucenbinder in die Bechamel. Auch muss die Lasagne für ca. 30 Minuten in den Ofen.
  • Die Zutaten ergeben eine Lasagne mit 6 dünnen Schichten, möchte man die Schichten etwas dicker haben sollte man entweder den Pastateig halbieren oder die Saucen verdoppeln.
  • Veggie-Tipp: Möchte man eine vegetarische Variante der Lasagne zubereiten, nimmt man entweder die doppelte Menge an Möhren oder ersetzt das Hackfleisch durch gehäckselte Champignons.
  • Wer möchte kann zwischen die einzelnen Schichten auch etwas geriebenen Parmesan oder Peccorino geben. Auch kann man zusätzlich auf die oberste Schicht Mozarella oder geriebenen Gouda geben ... je nachdem wie 'käselastig' ihr die Lasagne haben wollt.

Lieblings-Lasagne mit frischer Pasta

9 Kommentare

  1. Woah!!! Wie lecker sieht das denn wieder aus!!! Mmmmmhhhh....
    Liebe Grüße, Suse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Lasagne war auch echt richtig gut ... kann jedem nur empfehlen die mal komplett selber zu machen! Ein Träumchen :D

      Ganz ❤-liche Sonntags-Grüße
      Klaudia

      Löschen
  2. Ein sehr schönes Rezept. Ich liebe getrocknete Tomaten. Nix geht über selbst gemachte Pasta. Yummy.
    Lieben Gruß Tine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Selbst gemachte Pasta ist wirklich die Beste! <3

      Ganz ❤-liche Grüße aus dem Nudelhimmel
      Klaudia

      Löschen
  3. Oh, ich finde Lasagne ist echt das am schlechtesten zu fotografierende Essen. Deine Fotos sehen aber wirklich fantastisch aus. Bei mir ist immer alles vor dem Foto zerlaufen :o( bei dir sieht es zum anbeißen lecker aus!
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, das Geheimnis ist, dass ich sie am nächsten Morgen kalt geschnitten, kurz in die Mikro gesteckt und dann fotografiert habe :D Frisch sah sie nämlich wie von Dir beschrieben aus ;)

      Danke fürs liebe Kompliment <3

      Ganz ❤-liche Grüße
      Klaudia

      Löschen
  4. Boah, jetzt habe ich Lust auf Lasagne!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, mission accomplished :D

      Ganz ❤-liche Grüße
      Klaudia

      Löschen
  5. Sehr lecker! Und getrocknete Tomaten in der Sauce - muss ich unbedingt mal probieren :D

    AntwortenLöschen

♥ Ein dickes Dankeschön für Eure Kommentare! ♥

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch! Es wäre es super, wenn Ihr nicht anonym kommentieren würdet, da ich aufgrund des hohen Spamaufkommens die anonymen Kommentare sofort lösche. Außerdem weiß ich dann wem ich da antworte :o)

Kommentare die Werbelinks (in welcher Form auch immer) enthalten werden von mir unverzüglich gelöscht oder erst gar nicht freigeschaltet!