Blogroll

Mittwoch, 18. Februar 2015

Rauchige Bloody Mary

Herr Herzchen und ich teilen eine Vorliebe, eine für die wir immer belächelt werden und verständnislose Blicke ernten :oD

Wir trinken gerne Tomatensaft! Auch außerhalb eines Flugzeuges, einfach so ... weil wir es mögen. Ja, echt! Hier steht immer ein Tomatensaft im Kühlschrank, zur Sicherheit. Hin und wieder zaubert Herr Herzchen uns sogar eine ganz tolle Bloody Mary, die wir dann statt Wein oder Bier am Abend genießen.

So verwundert es kaum, dass wir beide aufhorchten, als Jamie Oliver in seinem Garten tolle Leckereien zauberte und dabei eine Bloody Mary aus einem seiner Restaurants zubereitete ... mit BBQ-Sauce ... und Speck ... und Gurke! Das musste nachgemacht werden!

Und Herr Herzchen beschloss, dass der Neujahrsmorgen der perfekte Zeitpunkt dafür wäre! Der ist zwar schon ein paar Wochen her, aber Herr Herzchen hat das Rezept in der Zwischenzeit so optimiert, dass dabei der perfekte Katerdrink entstanden ist. Diesen kann man selbstverständlich auch ohne Kater genießen ... wenn man denn auf Tomatensaft steht ;o)


Rauchige Bloody Mary


Rauchige Bloody Mary

Zutaten:
eine handvoll Eiswürfel
300 ml Tomatensaft
~2 cl Vodka
ein Spritzer frischer Zitronensaft
1/2 bis 1 TL BBQ-Sauce (Tipp s.u.)
5 Spritzer Worchestersauce
5 Spritzer Tabasco
1 Msp. Selleriesalz
frisch gemahlener Pfeffer

1 Scheibe krosser Bacon 
1 Scheibe Gewürzgurke

Zuerst dekoriert man das Cocktailglas, in dem man den Rand mit einer angeschnittenen Zitrone anfeuchtet und ihn dann in frisch gemahlenen, schwarzen Pfeffer dippt.

Für den Cocktail gibt man eine handvoll Eiswürfel in das Glas und mischt die restlichen Zutaten in einem Shaker. Die Bloody Mary gießt man dann auf die Eiswürfel und serviert sie mit dem krossen Bacon und der Gewürzgurke ... der perfekte Drink gegen den Karnevalskater!


Rauchige Bloody Mary


Kennt ihr die rauchige Bude und das Brennen in den Augen, wenn man versucht Bacon in der Pfanne anzubraten? Hab ich bisher auch immer gemacht. Und nachher hat man halb verkohlten Speck, der auch so schmeckt? Gab es bei mir auch immer! Aber dank Fabian von 'A Boy from Stoneage' habe ich heute mal eine neue Version ausprobiert und bin restlos begeistert.

Dafür nimmt man geräucherten Bauchspeck vom Metzger des Vertrauens und legt ihn auf ein Backblech mit Backpapier. Darauf kommt etwas frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer. Das Blech schiebt man nun in den kalten Backofen auf die mittlere Schiene und heizt ihn  nun auf 200°C auf. 

Nach 7 Minuten wirft man den ersten Blick in den Backofen und überprüft die Bräunung des Specks ... meiner war nach 10 Minuten fertig! Echt! Keine verrauchte Bude, kein verkohlter Speck (auch wenn es auf den Fotos so aussieht) und die Pfanne muss auch nicht gespült werden ;o)

Anmerkung:
  • Wenn der Kater mal ordentlich zugeschlagen hat, dürfen es bei Herr Herzchen auch mal bis zu 4 cl Vodka sein ... 
  • Apropos Vodka: Wenn man am nächsten Tag keinen Alkohol trinken mag (oder kann), dann kann man ihn auch einfach weglassen ... schmeckt auch prima! Und auch wenn man Speck und Gurke weglässt find ich den Tomatensaft immer noch richtig lecker!
  • Nach diversen Tomatensaft-Verkostungen, sind wir nun bei dem Alnatura-Tomatensaft gelandet -> richtig schön tomatig, und nur das!
  • Die Menge der BBQ-Sauce variiert mit der Intensität eben dieser. Wir haben mit der BullsEye eine sehr intensive gewählt, da reicht wirklich ein halber (!) Teelöffel ... man sollte die BBQ-Sauce nur eben so rausschmecken.
  • Die Menge des Tabascos kann man auch gerne erhöhen, wenn man am Katermorgen richtig Pfiff im Cocktail haben will ;o)
  • Rezept inspiriert durch Jamie Oliver, dessen Mischungsverhältnis 'leicht' anders ist  ... mir treibt es Tränen in die Augen ;o)


0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

♥ Ein dickes Dankeschön für Eure Kommentare! ♥

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch! Es wäre es super, wenn Ihr nicht anonym kommentieren würdet, da ich aufgrund des hohen Spamaufkommens die anonymen Kommentare sofort lösche. Außerdem weiß ich dann wem ich da antworte :o)

Kommentare die Werbelinks (in welcher Form auch immer) enthalten werden von mir unverzüglich gelöscht oder erst gar nicht freigeschaltet!