Blogroll

Sonntag, 14. September 2014

Spaghettikürbis a la Carbonara

Der Herbst ist nicht nur Brotbackzeit, sondern auch KÜRBISZEIT! :oD

Dieses Jahr starten wir mal ungewöhnlich, nämlich mit einem Spaghettikürbis. Der kleine, unscheinbare Kürbis lachte mich zwischen den tausend Kürbissorten in leuchtendem Orange an und ich konnte nicht wiederstehen. Diesen Herbst möchte ich einige neue Sorten ausprobieren und sammle schon fleißig Rezepte. Schlummern bei euch vielleicht auch noch Kürbisrezepte vor sich hin? Dann immer her damit!

Spaghettikürbis a la Carbonara

Spaghettikürbis a la Carbonara

Zutaten:
1 Spaghettikürbis
geräucherten Bauchspeck
1 bis 2 Knoblauchzehen
100 ml Sahne
2 Eier
4 EL geriebenen Peccorino
ger. Muskatnuss
Salz und Pfeffer
etwas geh. Petersilie

Zuerst heizt man den Backofen auf 180°C vor. Den Spaghettikürbis halbiert man und kratzt die Kerne heraus. So kommt er mit der Schnittfläche in eine mit etwas Wasser gefüllte Auflaufform - oder wenn er zu groß sein sollte, muss halt das Backblech herhalten :o) Ab damit in den Backofen! Nach 45 bis 55 Minuten sollte der Kürbis gar sein, was man durch leichten Druck auf die Schale feststellen kann.

In der Zwischenzeit schneidet man den Speck in feine Streifen und den Knobi in feine Würfel. Für die Sauce verquirlt man die Sahne mit den Eiern, rührt den Peccorino unter und würzt das Ganze mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer.

Wenn der Kürbis gar ist, holt man das Kürbisfleisch mit einer Gabel aus der Schale und stellt es beiseite. Die Schale hebe ich für die Zweitverwendung als Teller auch noch auf :o)

In einer schweren Pfanne lasse ich langsam den Speck aus und dünste den Knoblauch ein wenig mit. Jetzt gebe ich die Kürbis'spaghetti' hinzu und brate sie bei immer noch mittlerer Hitze unter mehrmaligem Rühren ca. 5 Minuten mit an. 

Die Pfanne nehme ich jetzt von der Platte und rühre schnell die Sauce unter, so dass das Ei langsam anziehen kann. Es sollte cremig, aber nicht gestockt sein. Zum Schluss würze ich evtl. noch mit Pfeffer, Salz und Muskatnuss nach und rühre die Petersilie unter. In die Kürbisschale gefüllt sind die Kürbiscarbonara nicht nur geschmacklich der Hit, sondern auch optisch ein Hingucker!

Anmerkung:
  • Den Spagehttikürbis kann man wohl auch kochen, aber aufgrund meiner viel zu kleinen Töpfe musste er wohl oder übel in den Backofen
  • Das Rezept habe ich bei der Studentenküche gefunden
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

♥ Ein dickes Dankeschön für Eure Kommentare! ♥

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch! Es wäre es super, wenn Ihr nicht anonym kommentieren würdet, da ich aufgrund des hohen Spamaufkommens die anonymen Kommentare sofort lösche. Außerdem weiß ich dann wem ich da antworte :o)

Kommentare die Werbelinks (in welcher Form auch immer) enthalten werden von mir unverzüglich gelöscht oder erst gar nicht freigeschaltet!