Blogroll

Mittwoch, 24. September 2014

Nachgebacken - Dinkelbaguettes

Am Wochenende wird hier der Grill wieder angeschmissen ... Herr Herzchen hat es angeordnet :D

Zum Grillen gehört doch immer ein knuspriges Baguette, oder? Die pappigen Dinger aus dem Supermarkt kommen hier nicht mehr auf den Tisch, seitdem wir die himmlischen Dinkelbaguettes vom Plötzblog entdeckt haben! Einzig die Präsidentenbaguettes können noch neben diesem Stückchen Himmel bestehen :oD

Und so werde ich mich auch heute wieder in die Küche begeben um die Dinkelbaguettes für das Wochenende fertig  zu machen, denn diesmal dienen sie nicht nur als profane 'Saucen-Aufsaug-Unterlage', sondern dürfen auch die Grundlage für die Vorspeise sein ... ich sag nur Ziegenfrischkäse, Feigen und Tomaten frisch vom Strauch ;o) Ich zweifle keine Sekunde daran, das es auch diese Aufgabe mit Bravour meistern wird!

Dinkelbaguettes nach Plötzblog


Dinkelbaguettes nach Plötzblog

Zutaten für 3 Baguettes:

Kochstück:
82,5 g Dinkelmehl 630
413 g Wasser

Autolyseteig:
413 g Dinkelmehl 630

Hauptteig:
3 g Frischhefe
9,75 g Salz
3 g Zucker oder flüssiges Backmalz

T minus 4 Tage:
Am Abend bereitet man das Kochstück vor. Hierfür kocht man das Dinkelmehl mit dem Wasser unter Rühren kurz auf und nimmt es dann von der Platte. Laut Rezept darf es nun 4 bis 12 Stunden abgedeckt auskühlen. Ich lasse es immer über Nacht stehen.

T minus 3 Tage:
Nun ist es Zeit den Autolyseteig zu bereiten. Hierfür verknetet man das Kochstück mit dem Dinkelmehl, und zwar so lange bis ein glatter Teig entstanden ist. Dies kann man mit den Händen, den Knethaken des Mixers oder mit dem K-Haken der Küchenmaschine tun. So darf das Ganze nun 1 Stunde vor sich hin 'autolysieren'.

T minus 3 Tage + 1 Stunde:
Zeit für den Hauptteig: Die restlichen Zutaten werden unter den Autolyseteig geknetet. Diesen schabt man dann auf eine bemehlte Arbeitsfläche und faltet ihn einmal (ich machs jetzt nicht ganz so ordentlich). Nun stülpe ich die Teigschüssel einfach oben drüber und lasse den Teig 20 Minuten gehen.

T minus 3 Tage + 1 Stunde plus 20 Minuten:
Wieder wird der Teig gefaltet und unter der Schüssel versteckt. 20 Minuten gehen lassen.

T minus 3 Tage + 1 Stunde plus 40 Minuten:
Erneutes Falten und wieder verschwindet der Teig unter der Schüssel. Ein letztes Mal muss er nun 20 Minuten lang gehen.

T minus 3 Tage + 2 Stunden:
Nachdem der Teig ein letztes Mal gefaltet wurde, gibt man ihn in eine verschließbare Dose und stellt ihn für 3 Tage in den Kühlschrank.

T minus 1 Stunde 10 Minuten:
Heut ist Backtag ... los gehts: Den Teig aus dem Kühlschrank befreien und auf einer bemehlten Arbeitsplatte in 3 Stücke teilen. Diese rollt man zu Zylindern und lässt sie 15 Minuten ruhen. Den Backofen kann man jetzt samt Backstein auf 250°C vorheizen.

T minus 55 Minuten:
Die 3 Zylinder forme ich dann wie in diesem Video zu Baguettes und lege sie mit dem Schluss nach oben in ein bemehltes Tuch. 30 Minuten gehen die Baguettes jetzt bei Zimmertemperatur.

T minus 25 Minuten (Backzeit):
Die Baguettes lege ich nun mit dem Schluss nach unten auf ein Brotschieber oder ein Lochblech und schneide sie nach folgender Anleitung mit einer Rasierklinge ein. So kommen die Baguettes fix mit reichlich Dampf in den Backofen. Hier müssen sie nun fallend von 250°C auf 230°C ca. 25 Minuten gebacken werden.

Dinkelbaguettes nach Plötzblog

Anmerkung:
  • die Zeit die der Teig im Kühlschrank verbringen sollte, kann man auch wenn die Zeit knapp ist auf 2 Tage verkürzen.
  • Zum Einfrieren backe ich die Baguettes 5 Minuten kürzer, damit ich sie bei Bedarf wieder schön knackig aufbacken kann.

Dinkelbaguettes nach Plötzblog

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

1 Kommentar

  1. Die Baguettes schauen aus, wie gemalt - wunderschön! Die schmecken sicherlich auch genauso gut :D

    AntwortenLöschen

♥ Ein dickes Dankeschön für Eure Kommentare! ♥

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch! Es wäre es super, wenn Ihr nicht anonym kommentieren würdet, da ich aufgrund des hohen Spamaufkommens die anonymen Kommentare sofort lösche. Außerdem weiß ich dann wem ich da antworte :o)

Kommentare die Werbelinks (in welcher Form auch immer) enthalten werden von mir unverzüglich gelöscht oder erst gar nicht freigeschaltet!