Blogroll

Sonntag, 1. Juni 2014

Ich nehm n knuspriges Hühnchen ... Du auch?

Es war mal wieder Fastfood-Zeit im Hause Herzchen! Heut auf der Speisekarte: Der Crispy Chicken- Burger vom König der Schachtelwirte ;o)

Früher - als ich noch jung war - gings jeden Samstag in die Disco. Mitten in der Nacht kam man 'leider' auf dem Weg zum Auto an besagtem König der Schachtelwirte vorbei. So wurde es zur Tradition, dass man dort einkehrte und die gesamte Meute sich den Burger mit knusprigem Hühnchen bestellte.

Bisher bestellte ich mir gerne diesen Burger (wenn wir uns denn mal in den Laden verirren), da ich trotz unserer stetig wachsenden Burgerkarte eben diesen nicht zuhause zaubern kann ... bis jetzt! 

Knusper-Hühnchen-Burger


Chickenburger, Hähnchenburger homemade

Zutaten für 2 Burger:
1 Tomate
1 Zwiebel
grüner Salat

1 Hähnchenbrustfilet
etwas Mehl
1 Ei
Nachos (Natur oder Chili)

Nachdem man die Burgerbrötchen halbiert und von innen geröstet hat, die Tomaten und die Zwiebeln in Ringe geschnitten hat und den grünen Salat geputzt hat, kann man mit den Patties beginnen. Dafür wird die Hähnchenbrust quer (so dass es zwei quadratähnliche Stücke ergibt) halbiert und plattiert. Nun salzt man die Hähnchenbrust und mehliert sie. 

In einer Pfanne wird jetzt Rapsöl oder Butterschmalz auf mittlere Hitze erhitzt. Die Nachos gibt man in einen Gefrierbeutel und zerbröselt sie mit Hilfe des Schnitzelklopfers oder eines Nudelholzes zu 'Paniermehl' in gewünschter Größe. Die Hähnchenbrustfilets dürfen nun kurz im verquirltem Ei baden, bevor sie in das Panierbad aus den zerbröselten Nachos hüpfen dürfen. Die Nacho-Panade drückt man nun unter mehrmaligem Wenden gut an und lässt die Hähnchenschnitzel in das heiße Fett gleiten.

Unter mehrmaligem Wenden werden die Schnitzel ausgebacken und müssen danach auf einem Küchenpapier abtropfen. In der Zeit bereitet man den Burger mit den vorher bereitgelegten Zutaten und gibt zum Schluss das knusprige Hühnchen darauf. Bon Appetit im heimischen Fastfood-Restaurant!

Chickenburger, Hähnchenburger homemade

Anmerkung:
  • Also der Original-Burger ist zwar ohne Zwiebeln, aber ein Burger ohne Zwiebeln ... No Way! ;o)
  • Ich könnt mir auch eine Scheibe Cheddar gut auf dem Burger vorstellen
  • Herr Herzchen tauschte die Mayonnaise gegen Chipotle-Aioli und war ganz angetan
  • Ich würde Chili-Nachos bevorzugen, damit die Panade auch schön feurig ist

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

♥ Ein dickes Dankeschön für Eure Kommentare! ♥

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch! Es wäre es super, wenn Ihr nicht anonym kommentieren würdet, da ich aufgrund des hohen Spamaufkommens die anonymen Kommentare sofort lösche. Außerdem weiß ich dann wem ich da antworte :o)

Kommentare die Werbelinks (in welcher Form auch immer) enthalten werden von mir unverzüglich gelöscht oder erst gar nicht freigeschaltet!