Blogroll

Sonntag, 29. Juni 2014

Hummus mit Fladenbrot aus der Pfanne

Irgendwann in den letzten Wochen fand ich die Zeit und schaute meinen alten Rezept-Ordner aus prä-Blogger und prä-Evernote Zeiten durch. Neben den Sesamschnittchen mit Auberginencreme fand sich dort auch das Hummus-Rezept wieder. Welch eine Wiedersehensfreude sag ich euch!

Spontan wurde der Speiseplan umgeschmissen und es gab gegrillte orientalische Fleischspieße mit Pfannenfladenbroten und Hummus. Das war ein herrlicher Sommerabend unter freiem Himmel mit Cocktails, Herrn Herzchen am Grill und den geliebten Lampignons im Garten <3

Hummus mit Fladenbrot aus der Pfanne


Hummus mit Pfannenfladenbrot

Hummus

Zutaten:
Kichererbsen (350g Dose/Abtropfgewicht 215 g)
2 EL Tahini (Sesampaste)
Saft einer 1/2 Zitrone
1 guter Schuss Olivenöl
2 EL Wasser
1 Knoblauchzehe
2 TL Salz
etwas Paprikapulver
etwas Pul Biber
Olivenöl

Die Kichererbsen kommen abgespült mit den restlichen Zutaten (bis auf die letzten 3) in einen Zerkleinerer und werden in diesem zu einer feinen Paste püriert. Nun richtet man das Hummus in einer Schüssel an und drückt mit einer Gabel schöne Furchen und Dellen in die Kichererbsenpaste. Zum Schluss gibt man noch 1-2 EL Olivenöl, etwas Paprikapulver und ein wenig Pul Biber drüber ... fertig ist das Ratzfatz-Hummus.

Hummus

Fladenbrot

Zutaten:
12 g frische Hefe
140 ml warmes Wasser
1 Prise Zucker
250 g Mehl (Dinkelmehl 630)
2 1/2 EL Olivenöl
1 TL Salz

In der Rührschüssel der Küchenmaschine löst man zuerst die Hefe und den Zucker in dem lauwarmen Wasser auf. Danach gibt man das Mehl drüber und lässt diesen 'Vorteig' ungefähr eine viertel Stunde abgedeckt stehen. 

Jetzt gibt man das Olivenöl und das Salz dazu und lässt die Küchenmaschine auf niedrigster Stufe (Kenwood Major: min.) laufen. Man knetet den Teig solange, bis er sich vom Rand löst und dann noch 2 Minuten weiter - also rund 4 Minuten. So darf der Teig dann 1 Stunde an einem warmen Ort abgedeckt ruhen.

Während eine Pfanne (Gusseisen oder Teflon) auf mittelhoher Hitze (bei uns 4-5 von 6) vorheizt, teilt man den Teig in die gewünschten Portionen (diesmal waren es 8) und rollt sie ca. 1 cm dick aus. Mit den Fingern drückt man noch ein paar Dellen in die Fladenbrote. Nun legt man den Fladen beiseite und rollt die restlichen Fladenbrote aus. 

Dann gibt man den zuerst gerollten Fladen in die Pfanne und bäckt ihn -ohne Fett- auf jeder Seite ungefähr 2 Minuten aus. Wirft der Teig Blasen, kann er gewendet werden. Dabei muss man aufpassen dass die Fladenbrote nicht verbrennen (Pfanne zu heiß) oder dass sie keine Blasen werfen (Pfanne zu kalt).

Pfannenfladenbrot

Anmerkung:
  • Hummus inspiriert durch chefkoch.de
  • Wer nicht die Faulenzer-Variante mit vorgekochten Kichererbsen machen will, kann sie natürlich auch selber kochen
  • Wenn man Kreuzkümmel/Cumin gerne mag und es zu dem Gericht passt, kann man gerne eine Messerspitze davon zu dem Hummus geben.
  • Mir ist die Tahini schlecht geworden, merkt man blöderweise erst immer kurz vor dem Kochen. Lösung des Problems: Sesamsamen (viele) in einer Pfanne leicht rösten, mit etwas Rapsöl und Salz pürieren bis eine Paste entsteht
  • Auch als kleiner Zwischensnack macht Hummus eine gute Figur: Einfach auf ein krosses Brot schmieren und Gurkenscheiben oben druff ;o)
  • Pfannenfladenbrote inspiriert durch missboulette
  • Ich rolle die Fladen nicht aus, sondern forme sie zu einer Kugel und drücke sie mit den Fingerspritzen - wie bei einer Pizza - in Form
  • Bei uns gab es die beiden Köstlichkeiten mit einem orientalischen Fleischspieß (mit Baharat und Ras-el-hanut gewürzt) und einem Pott grünem Salat -> alles in die Fladenbrote rein ... lecker!

2 Kommentare

  1. Pfannenfladenbrot gibt es bei uns auch öfters, das liebe ich sehr! Und Hummus ist Klasse, mögen wir auch sehr gerne. Hatte ich bisher noch nicht zum Fladenbrot, wird aber nachgeholt :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Passt echt super :o) Die Komposition war ehr eine spontane Idee, da ich Hummus mit Baguette (unser Brot der Wahl beim Grillen) nicht so toll finde. Die Möglichkeit damit so tolle Taschen mit Salat und Grillfleisch zu zaubern hat das Ganze gleich noch besser gemacht :o)

      Löschen

♥ Ein dickes Dankeschön für Eure Kommentare! ♥

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch! Es wäre es super, wenn Ihr nicht anonym kommentieren würdet, da ich aufgrund des hohen Spamaufkommens die anonymen Kommentare sofort lösche. Außerdem weiß ich dann wem ich da antworte :o)

Kommentare die Werbelinks (in welcher Form auch immer) enthalten werden von mir unverzüglich gelöscht oder erst gar nicht freigeschaltet!