Blogroll

Mittwoch, 1. Januar 2014

Silvestersuppe

Ich wünsche Euch allen ein wunderschönes neues Jahr und ganz viel Glück, Gesundheit und Liebe für 2014!

Das erste Gericht des Jahres ist unsere heißgeliebte (im wahrsten Sinne des Wortes) Silvester-Mitternachtssuppe. Die Suppe, die man sich nach dem (stundenlangen) Böllern und Raketen zünden in der Kälte zum Aufwärmen reinzieht. Super heiß und richtig scharf muss sie sein! Das Süppchen gab es jetzt das dritte Jahr in Folge und wird uns auch sicher noch viele weitere Jahre begleiten.

Das erste Mal wollte ich eigentlich eine andere Suppe nachkochen, als mir das Pöttchen Mexiko-Sauce im Gefrierschrank rein zufällig in die Hände fiel. An der Stelle sollte ich gestehen, dass wir - trotz der ganzen Tüten-Zusatzstoffe-Aroma freien Esserei und Einkauferei - eine kleine Schwäche für den hiesigen, stadtbekannten Hähnchen-Dealer haben. Besonders wenn wir Sonntagsabends nach einem Besuch in der Heimat nach Hause kommen und der Kühlschrank so gar nix hergibt, werden wir gerne schwach *unschuldig guck* 

Besagter Hähnchen-Dealer versorgt uns dann zuverlässig mit Mexiko-Hähnchen. Das ist ein krosses Brathähnchen mit einer Mexiko-Sauce, die süchtig macht. Obwohl ich mich in diese Sauce reinlegen könnte, bleibt nach dem Mahl immer etwas über, was ich dann einfriere. So steht immer ein Pöttchen mit der göttlichen Mexiko-Sauce im Gefrierschrank, welches an Silvester dann in die -eigentlich anderes geplante - Suppe wanderte. Definitiv keine Fehlentscheidung wie sich dann rausstellte ;o)

Silvestersuppe


Silvestersuppe mit Hackfleisch und Champignons

Zutaten für 2-3 Personen:
500 g gemischtes Gehacktes
1 Zwiebel
1 rote Paprika
1 große Knoblauchzehe
1 EL Öl
2 geh. EL Tomatenmark
3 geh. EL Paprikamark
200 ml Mexiko-Sauce
1 Dose Champignons (Abtropfgewicht 170 g)
1-2 Schuss Sahne
1-2 EL Hot Mamas #3
Salz und Pfeffer

Nachdem man die Zwiebel und die Paprika gewürfelt hat, schneidet man den Knoblauch ebenfalls in feine Würfel. In einem Topf brät man nun das Gehackte in dem Öl krümelig an und gibt dann die Zwiebel, die Paprika und den Knoblauch dazu. Diese lässt man jetzt noch kurz mit anbraten, bevor man das Tomatenmark und das Paprikamark hinzugibt. Das Ganze lässt man kurz schmurgeln und löscht es mit Wasser (nach Wunsch auch das Abtropfwasser der Champignons) und der Mexiko-Sauce ab. Die Flüssigkeit gibt man je nach gewünschter Dicke der Suppe dazu. Zum Schluss kommt noch die Sahne hinzu und wenn man noch etwas nachschärfen will, kann man dies mit einer Chilisauce nach Wahl tun. Bei uns ist das die Hot Mamas #3.

Mit den restlichen Zutaten lässt man die Suppe ungefähr eine halbe bis dreiviertel Stunde köcheln, bis sich die Aromen verbunden haben. Sollte man wegen der Schärfe unsicher sein, kann man auch nachher erst mit der Chilisauce nachschärfen. Die Suppe stelle ich dann bis zu ihrem Einsatz kalt. Wenn man mutig ist, stellt man sie dann vor dem Feuerwerk auf niedriger Stufe auf den Herd. So kann man die Suppe direkt nach der Rückkehr in die warme Stube genießen. Ich lass aber ungern etwas unbeaufsichtigt auf dem Herd stehen, also wärme ich sie erst wieder nach dem Feuerwerk auf - soviel Zeit muss sein.

Anmerkung:
  • Tja, Mexiko-Sauce ... womit kann man sie ersetzen, wenn man den weltbesten Hähnchen-Dealer nicht in der Nähe hat. Ich würde sie wie eine salzige Version des scharfen Hela-Ketchups beschreiben, in der eine Menge kleiner Chiliwürfelchen (rot und grün) schwimmen. Ein wenig schmeckt sie auch nach Brathähnchen-Gewürz. Da ich meine Saucen meist selber mache, habe ich keine Ahnung ob so etwas ähnliches zu bekommen ist ... aber vielleicht habt Ihr ja eine Idee?
  • Sollte die Suppe mal zu scharf werden, kann man sie etwas verdünnen und noch ein wenig Sahne hinzufügen.
  • Natürlich kann man frische Champignons benutzen, ich würde so ca. 4 empfehlen. Einfach mit anbraten, fertich!

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

♥ Ein dickes Dankeschön für Eure Kommentare! ♥

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch! Es wäre es super, wenn Ihr nicht anonym kommentieren würdet, da ich aufgrund des hohen Spamaufkommens die anonymen Kommentare sofort lösche. Außerdem weiß ich dann wem ich da antworte :o)

Kommentare die Werbelinks (in welcher Form auch immer) enthalten werden von mir unverzüglich gelöscht oder erst gar nicht freigeschaltet!