Blogroll

Freitag, 24. Mai 2013

Ratzfatz-Hollandaise

Ich weiß, Spargel mit Hollandaise ist lahm ... ABER sooo lecker!

Heut sollte es irgendwas mit Spargel und Garnelen werden. Spontan haben wir entscheiden es nochmal mit der schnellen Hollandaise von Herrn Mälzer zu versuchen, da ich für die 'normale' Hollandaise nicht die richtigen Utensilien verfügbar hatte (Umzugskisten und so). Die schnelle Sauce von Herrn Mälzer und ich waren beim ersten Versuch schon sehr angetan voneinander, bevor ... ja bevor ich die Mälzer-Methode auf das normale Rezept anwenden wollte (Kleiner Tipp: Lasst es einfach!).

Aber nicht verzagen, einfach neuen Versuch wagen: Heute war es Liebe auf den ersten Blick :o) Man muss nicht ewig mit dem Schneebesen (verschollen im Umzugskarton) im Wasserbad (Schüssel ebenfalls nicht available) rühren, um dann doch eine recht flüssige Sauce zu bekommen. Schnell die Butter schmelzen, den Pürierstab anschmeißen, abschmecken und fertig ist die schmackhafte Sauce Hollandaise!

Schnelle Sauce Hollandaise


Zutaten für 2-3 Portionen:
2 Eigelb
1 EL Zitronensaft
Salz
117 g Butter
1 Msp. Cayennepfeffer
Pfeffer

Die Butter in einem Topf schmelzen lassen. Die Eigelbe und den Zitronensaft gibt man mit dem Salz in ein hohes Gefäß. Die Eigelb-Zitronen-Mischung püriert man kurz auf, bevor man die warme/heiße Butter in einem dünnen Strahl bei laufendem Pürierstab einlaufen. Wenn die Sauce leicht mayonnaiseartige Konsistenz hat, schmeckt man diese mit Salz, Pfeffer und 1 Msp. Cayennepfeffer ab.

Zu dem Gericht ansich:
Spargel nach altbewährter Art zubereiten. Währenddessen kann man prima obige Sauce machen. Garnelen mit reichlich Olivenöl in einer sehr heißen Pfanne mit 1-2 Zweigen Rosmarin schön scharf anbraten, salzen und pfeffern. Spargel mit der Sauce Hollandaise anrichten und die Garnelen drüber geben. Mit etwas Ciabatta servieren.

Anmerkung:
  • Im Orginalrezept kommt nachher noch etwas Creme fraîche o.ä. hinein, hatte ich nicht da, stell ich mir aber nett vor ... nächstes Mal!
  • Wer noch Inspiration für den letzten Monat der diesjährigen Spargelsaison haben möchte ... et voila: Spargel mit Schnitzel, Spargelrisotto, Spargelsalat (Essig-Öl), Spargel mit gebratenem Lachs, Spargelquiche (a la Lorraine), Spargelröllchen mit Kochschinken und Mayonnaise, Spargelcremesuppe, Spargelpasta ... dank Super-Duper-Bruchspargel unseres Spargeldealers gabs das alles dieses Jahr.
  • Achso: Dass auf (fast) allen meinen Fotos Pfeffer zu sehen ist, liegt daran, dass ich Pfeffer liebe und nicht, weils schick aussieht :oP 
  • Nachdem ich mal die Kalorien ausgerechnet habe wird beim nächsten Mal die Portion halbiert und die Sauce mit etwas Leichtem verlängert (Spargelwasser, Weinreduktion?, Joghurt). Da sie ja recht fest ist kann sie das vertragen und unsere Hüften werden geschont ;o)

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

♥ Ein dickes Dankeschön für Eure Kommentare! ♥

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch! Es wäre es super, wenn Ihr nicht anonym kommentieren würdet, da ich aufgrund des hohen Spamaufkommens die anonymen Kommentare sofort lösche. Außerdem weiß ich dann wem ich da antworte :o)

Kommentare die Werbelinks (in welcher Form auch immer) enthalten werden von mir unverzüglich gelöscht oder erst gar nicht freigeschaltet!