Blogroll

Donnerstag, 11. April 2013

Zweierlei Lammkeulen aus dem Ofen

Ostersonntag gibts bei uns Lamm ... Punkt!

Die letzten Jahre haben wir uns da rezepttechnisch bei Jamie Oliver bedient, doch dieses Jahr bekamen wir eine Empfehlung unserer Lammschulter-Dealerin, die aus der Region Troja stammt. Im Gegensatz zu der restlichen Türkei wird in der Region Troja weniger mit Knoblauch gekocht. So beschlossen wir dieses Jahr beide Varianten zu testen. Fazit: Die Lammschulter mit Knobi gewann mit hauchdünnem Vorsprung!


Zweierlei Lammkeulen aus dem Ofen


Zweierlei Lammkeulen aus dem Ofen


Zutaten für 6 Personen:

2 Lammschultern mit insgesamt 3 kg (inkl. Knochen)

Lammschulter nach Jamie

Zutaten:
1 Lammschulter
1 großes Bund frischer Rosmarin
1/2 Knolle Knoblauch, ungeschält, in Zehen zerteilt
Olivenöl
Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Den Ofen auf höchster Stufe vorheizen. Die Lammschulter auf der Fettseite mit einem scharfen Messer mehrmals einritzen. Die Hälfte der Rosmarinzweige und Knoblauchzehen in einen Bratschlauch legen. Das Fleisch rundherum mit Olivenöl einreiben, salzen, pfeffern und auf den Rosmarin und Knoblauch setzen. Den restlichen Rosmarin und Knoblauch darüber verteilen und den Bratschlauch sorgfältig verschließen. In dem Ofen auf ein Blech legen, die Temperatur sofort auf 140 °C reduzieren und das Lamm 3 Stunden schmoren, bis es sich mühelos mit zwei Gabeln zerteilen lässt. Die Lammschulter auf ein Küchenbrett legen, mit Alufolie und einem Küchentuch bedecken und ruhen lassen. Den Rosmarin und Knoblauch aus dem Bräter nehmen und aus dem Rest nach Gusto eine Sauce bereiten (Tipp: Den Sud einfach nur kurz aufkochen lassen). Die Lammschulter mit dem Rosmarin und Knoblauch anrichten.

Lammschulter nach Troja-Art

Zutaten:
1 Lammschulter
Bergoregano
Pfeffer
Salz
Olivenöl

Den Ofen auf 180°C vorheizen. Die Lammschulter auf der Fettseite mit einem scharfen Messer mehrmals einritzen. Das Fleisch rundherum mit Olivenöl einreiben, salzen, pfeffern und die Schulter mit dem Bergoregano einmassieren. Die Schulter in einen Bratschlauch legen und sorgfältig verschließen. In dem Ofen auf ein Blech legen und das Lamm 2 Stunden schmoren, bis es sich mühelos mit zwei Gabeln zerteilen lässt. Die Lammschulter auf ein Küchenbrett legen, mit Alufolie und einem Küchentuch bedecken und ruhen lassen. Den Sud auffangen und evtl. andicken und als Sauce servieren.

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

♥ Ein dickes Dankeschön für Eure Kommentare! ♥

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch! Es wäre es super, wenn Ihr nicht anonym kommentieren würdet, da ich aufgrund des hohen Spamaufkommens die anonymen Kommentare sofort lösche. Außerdem weiß ich dann wem ich da antworte :o)

Kommentare die Werbelinks (in welcher Form auch immer) enthalten werden von mir unverzüglich gelöscht oder erst gar nicht freigeschaltet!