Blogroll

Samstag, 16. März 2013

Thai-Glasnudelsalat

Nach einem langen, dunklen und schneereichen Winter in dem hier alles was die Winterküche hergab auf den Tisch kam, dürstet es uns so langsam nach Sommer und exotischeren Leckereien. So gabs die Tage mal wieder die beliebte Kombi Röllchen und Glasnudelsalat.

Den Salat haben schon viele Blogger vor und nach gemacht. Zu Recht wie ich finde :o) Jedes Mal wenn ich diesen Salat nachbastle denke ich drüber nach, was man noch besser machen, verändern könnte ... aber mir fällt echt nix ein, denn der Salat ist so schon 'Saulecker'! Nur den Koriander lassen wir (noch) weg, weil ich den eigentlich nicht mag. Aber sobald mein selbstgezogener auf der Fensterbank soweit ist wird der bestimmt auch mal in diesem Salat landen.

Thai-Glasnudelsalat


Zutaten:
150 g Glasnudeln
200 g Gehacktes
2 EL Ingwer-Knoblauchpaste (oder 1 EL von jedem einzeln)
1 Msp. Garam Masala
2 TL Zucker
5-6 Frühlingszwiebeln
1 rote Chili (optional)
1 kleine rote Paprika (dünnwandig)
Saft von 1 1/2 Limetten
2 EL Fischsauce (meine ist sehr kräftig)
6 EL Olivenöl

Die Glasnudeln bereitet man nach Packungsanleitung zu. Wenn diese nicht vorhanden ist legt man die Glasnudeln ca. 10 Minuten in kaltes Wasser, bevor man sie ca. 2 Minuten in heißem, leicht gesalzenem Wasser gar ziehen lässt. Die Glasnudeln werden abgegossen, kurz unter kaltem Wasser abgeschreckt und mit einer Schere in kürzere Stücke geschnitten.

In der Zeit brät man das Gehackte in 3 EL Olivenöl mit etwas Salz und Pfeffer krümelig und knusprig. Jetzt dreht man die Platte aus, würzt das Gehackte mit Garam Masala (echt SEHR wenig), gibt die Knoblauch-Ingwer-Paste dazu, verrührt das Ganze und gibt zum Schluss den Zucker darüber. Während das Gehackte nun  abkühlt, schnibbelt man die Frühlingszwiebeln, die Chili und die Paprika (Trick von Steph ihrem Kuriositätenladen) klein. Die Salatsoße aus dem Limettensaft, der Fischsauce und dem Rest Olivenöl rührt man zusammen und vermengt sie mit dem noch warmen Gehackten. Ist das Gehackte lauwarm, kann man das Gemüse unterheben.

Nachdem man die Gehackten-Gemüse-Mischung mit den Glasnudeln vermischt hat, schmeckt man den Salat mit Salz, Pfeffer und evtl. noch mehr Fischsauce oder Limettensaft ab. Gut durchgezogen und gekühlt ist der Salat ein Gedicht!

Anmerkungen:
Ich glaub das nächste Mal mache ich die Salatsauce mit etwas Zucker an, kann mir vorstellen, dass das ganz gut passt.

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

♥ Ein dickes Dankeschön für Eure Kommentare! ♥

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch! Es wäre es super, wenn Ihr nicht anonym kommentieren würdet, da ich aufgrund des hohen Spamaufkommens die anonymen Kommentare sofort lösche. Außerdem weiß ich dann wem ich da antworte :o)

Kommentare die Werbelinks (in welcher Form auch immer) enthalten werden von mir unverzüglich gelöscht oder erst gar nicht freigeschaltet!