Blogroll

Mittwoch, 13. März 2013

Schaschlik nach Art des Hauses

So, bevor der Frühling nun bald wirklich Einzug hält, gibts heute nochmal ein Wintergericht, passend zu den eisigen Temperaturen draussen.

Also eigentlich ist Schaschlik ja nur Fleisch am Spieß, aber bei uns am Niederrhein gibts Schaschlik traditionell in einer Soße geschmort (sagt quasi auch Wikipedia). Sonst immer daheim damit verwöhnt worden, oder auf der Kirmes vom Dorfmetzger gegessen, hab ich mich nun auch mal dran gemacht mein eigenes Rezept auf die Beine zu stellen. Der einzige Unterschied von dem Schaschlik aus Mamas Küche sind die viel größeren Fleischstücke, das eigene Gewürz und die schärfere Soße. Ich liebe es ... und Herr Herzchen, der nicht vom Niederrhein wechkommt, mittlerweile auch :o)

Schaschlik nach Art des Hauses


Schaschlik nach Art des Hauses

Zutaten für 4-6 Schaschlik:
ca. 500 g Schweinegulasch
2 Paprika (rote oder/und grüne)
2 Zwiebeln, oder 1 Gemüsezwiebel
200 g geräucherter Bauchspeck

3 EL Schaschlikgewürz

Für die Soße
2 bis 3 EL Tomatenmark
Rinderboullion
Schaschliksoße
Ketchup
2 EL Hot Mamas #3 (für die richtige Schärfe)
etwas Stärke

Für 4 Spieße schneidet man die Gulaschstücke in gleichmäßige Würfel. Aus den Paprika trennt man einen breiten Ring herraus, so dann man grade Quadrate zurecht schneiden kann (vielleicht hätte ich davon mal Fotos machen sollen). Die Zwiebeln halbiert man und schneidet von den Hälften jeweils die Ränder ab, so dass die einzelnen Zwiebelschichten ebenfalls Quadrate ergeben. Der durchwachsene Speck wird nun auch in Scheiben geschnitten. Nun steckt man die Zutaten nach Wunsch auf Schaschlikspieße und würzt die Spieße mit Salz und Pfeffer.

Schaschlik nach Art des Hauses

Hier sieht die Reihenfolge meist wie folgt aus: 

Fleisch, Speck, Zwiebel, 
Fleisch, Paprika, Speck, Zwiebel,
Fleisch, Paprika, Speck, Zwiebel,
Fleisch, Paprika, Speck, Zwiebel,
Fleisch, Speck, Zwiebel, 
Fleisch

Die Reste der Zwiebeln schneidet man grob klein, ebenso etwas von der roten Paprika, denn das benötigt man für das leckere Sößchen. Jetzt brät man die Spieße in etwas Öl schön scharf an und nimmt die dann wieder aus der Pfanne. Die Spieße pudert man nun großzügig mit dem Schaschlikgewürz ein. 

Schaschlik nach Art des Hauses

In dem Bratensud werden nun die Zwiebeln und die Paprika ebenfalls scharf angebraten, damit schöne Röstaromen entstehen. Nehmen diese langsam Farbe an, gibt man das Tomatenmark hinzu und lässt es ein wenig mit schmurgeln, bevor man alles mit dem Rindsboullion ablöscht. Um die Sauce zu komplettieren rührt man nun eine halbe Flasche Schaschliksauce (irgendwann bastel ich mal eine Selbstgemachte), 1 EL Schaschlikgewürz und 2 bis 3 EL Ketchup ein. Wer es gerne etwas pikanter mag, kann noch etwas Chilisauce hinzugeben, bei uns ist es die Hot Mamas #3.

Jetzt legt man die Schaschlikspieße wieder in die Soße (so dass die mindestens bis zur Hälfte bedeckt sind) und schmort sie in der Pfanne mit geschlossenem Deckel bei niedriger bis mittlerer Hitze ca. 1 bis 1 1/2 Stunden. Dabei sollte man sie mehrmals wenden.

Im Slowcooker gebe ich zuerst die Soße in den Topf und dann sie Spieße darauf. Die oberen Spieße sollten zur Hälfte in der Sliegen - zur Not noch etwas Wasser angießen. Auf 'low' brauchen die Spieße ca. 7 Stunden, wobei ich sie nach 3,5 Stunden einmal umschichte.

Nun ist das Schaschlik theoretisch fertig. Theoretisch deshalb, weil es tausendmal besser schmeckt wenn man es nochmal aufwärmt ;o) Am nächsten Tag ist perfekt, es reicht aber auch wenn man das Schaschlik mittag zubereitet und abends wieder aufwärmt. Wem die Soße zu flüssig ist, kann sie mit etwas Stärke andicken indem man 1 EL Stärke mit etwas kaltem Wasser (oder der kalten Soße) anrührt und dann in die warme Schaschliksoße einrührt und einmal aufkochen lässt. 

Fertich is ;o)

Gewürzmischung Schaschlik

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

♥ Ein dickes Dankeschön für Eure Kommentare! ♥

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch! Es wäre es super, wenn Ihr nicht anonym kommentieren würdet, da ich aufgrund des hohen Spamaufkommens die anonymen Kommentare sofort lösche. Außerdem weiß ich dann wem ich da antworte :o)

Kommentare die Werbelinks (in welcher Form auch immer) enthalten werden von mir unverzüglich gelöscht oder erst gar nicht freigeschaltet!