Blogroll

Dienstag, 16. Oktober 2012

Blutwurst mit Endivien ... oder: Niederrheinisch schlemmen

Heute gibts mal was aus meiner niederrheinischen Heimat. Unsere Version von Endivien untereinander mit gebratener Blutwurst ... einmal im Jahr (bevorzugt im Herbst) ein MUSS!

Blutwurst mit Endivien und Kartoffelpü


Blutwurst mit Endivien ... oder: Niederrheinisch schlemmen

Zutaten:
Kartoffeln
Milch
Butter
Salz
Muskat

Endiviensalat
Essig
Öl
Pfeffer
Zwiebeln

Blutwurst

Die Kartoffeln schälen und kochen. Die Kartoffeln mit 1 EL Butter und 1 Schluck Milch zu Kartoffelbrei stampfen und mit Salz und Muskat abschmecken. Den Endiviensalat putzen und klein schneiden. Aus Essig, Öl, Pfeffer und Zwiebeln reichlich Dressing für den Endivien bereiten und mit dem Salat mischen. Die Blutwurst in ca. 15 cm große Stücke schneiden und längs halbieren. In einer Pfanne Öl erhitzen und die Blutwurst darin rundherum knusprig anbraten. Zum Servieren den Endiviensalat auf das Kartoffelpüree geben.

Anmerkung:

  • Aus Endivien und Kartoffelpüree kann man dann bei Tisch herrlich Endivien untereinander herstellen, denn der Salat wird hier nicht als klassischer Salat gegessen, sondern auf/mit dem Kartoffelpüree verzehrt :o)
  • Man sollte wirklich frische Blutwurst vom Metzger nehmen. Manchmal hat man Pech, dann wird die Blutwurst innen ehr schleimig (gewünschte Konsistenz ist krümelig) ... beim nächsten Mal einfach die Blutwurst eines anderen Metzgers ausprobieren.
  • Natürlich kann man die Blutwurst auch vor dem Braten mehlieren, ist mMn bei guten Blutwürsten aber nicht nötig.
  • Achso ... Senf zur Blutwurst lohnt nicht, hab ich getestet.

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

♥ Ein dickes Dankeschön für Eure Kommentare! ♥

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch! Es wäre es super, wenn Ihr nicht anonym kommentieren würdet, da ich aufgrund des hohen Spamaufkommens die anonymen Kommentare sofort lösche. Außerdem weiß ich dann wem ich da antworte :o)

Kommentare die Werbelinks (in welcher Form auch immer) enthalten werden von mir unverzüglich gelöscht oder erst gar nicht freigeschaltet!