Blogroll

Montag, 6. August 2012

Zweierlei Lachs von der Planke - Teil 1

Zwei Geburtstage mussten nachgefeiert werden und so trotzten wir dem Regen und warfen die schwarze Kugel an. Da zwei schöne Lachshälften darauf warteten zubereitet und verspeist zu werden, machten wir uns auf die Suche nach tollen Rezepten und wurden bei Foodina fündig. Somit wurde aus der einen Lachshälfte:

Limetten-Lachs von der Planke


Limetten-Lachs von der Planke

Zutaten:
1 Lachshälfte
2 Limetten

Für die Marinade:
1,5 EL Limettensaft
1,5 EL weißer Balsamico
1,5 EL Dijonsenf
1,5 EL Honig
1,5 EL Schnittlauch
0,75 TL Salz
0,5 TL Knoblauchgranulat
0,5 TL schwarzer Pfeffer
Prise Cayennepfeffer
45 ml Olivenöl

Den Lachs entgräten und in Portionen bis auf die Haut einschneiden. Alle Zutaten für die Marinade (bis auf das Olivenöl) in einem hohen Gefäß verrühren und das Olivenöl oben drauf geben. Mit dem Pürierstab (von unten nach oben ziehen) eine glatte Emulsion herstellen. Mit dieser Marinade den Lachs auf der Fleischseite einreiben und dabei nicht die Schnitte vergessen. Die Limetten in halbe Scheiben schneiden und diese in die Schnitte stecken.

Der Kugelgrill wird wie immer vorgeheizt. Dann wird die gewässerte Planke (über Nacht) über die direkte Hitze gelegt und sobald sie leicht braun geworden ist, umgedreht auf die indirekt Fläche gelegt. Die Oberfläche wird nun mit etwas Öl eingerieben und der Lachs darauf gelegt. Nun schließt man den Deckel und gart den Fisch bei ca. 140°C ungefähr eine dreiviertel Stunde. 

Jetzt wirds kompliziert:

Bei dem weiteren Vorgehen waren wir uns nicht ganz einig. Unsere Version: Die Planke indirekt liegen lassen und den Rauch-Geschmack mit Holzchips unterstützen (Sinn der Planke verfehlt, aber irgendwie wollte die nicht schmockeln). Nächstes Mal wird die Planke mit dem Fisch auf direkter Hitze liegen gelassen, bis sie von unten anfängt zu rauchen (also wirklich Rauch und nicht der Wasserdampf). Dann schiebt man die Planke schnell auf den indirekten Bereich und schließt schnell den Deckel und wartet die Zeit ab. Brennen sollte die Planke dabei nicht, aber schön schmokeln und ihre Raucharomen freisetzen (kann man durch die Lüftung gut beobachten).

Naja, es war das erste Mal mit der Planke ... wir müssen noch üben ;o)

Der Lachs war aber DER HAMMER! Eine Sauce dazu war sowas von überhaupt nicht nötig!

Anmerkung:
Heute mal was in eigener Sache ;o)

Nachdem fleißig über mich gelästert wurde, weil ich mich *angeblich* immer beim kochen so bekleckere (was kann ich dafür, dass Fett und Tomatensaucen so spritzen), kramte meine Mutter im Fundus meiner Oma und fand folgendes:

Omis Küchenschürzen

Das sind alles so tolle, altmodische Oma-Schürzchen, die nur bis zur Taillie gehen. Die Schätzchen hab ich direkt mal eingesackt ;o) Hach, Kindheitserinnerungen :o)

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

♥ Ein dickes Dankeschön für Eure Kommentare! ♥

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch! Es wäre es super, wenn Ihr nicht anonym kommentieren würdet, da ich aufgrund des hohen Spamaufkommens die anonymen Kommentare sofort lösche. Außerdem weiß ich dann wem ich da antworte :o)

Kommentare die Werbelinks (in welcher Form auch immer) enthalten werden von mir unverzüglich gelöscht oder erst gar nicht freigeschaltet!