Blogroll

Sonntag, 26. August 2012

Zucchiniplätzchen

So, da hatten wir den Schlamassel ... von einem lieben Nachbarn haben wir schöne Zucchini geschenkt bekommen. Wo das Problem ist? Wir mögen (eigentlich) keine Zucchini, einzig roh im Salat tauchen sie hier auf unserem Speiseplan auf. Als Kind mit diversen Zucchinipfannen gequält, wollte bei mir keine richtige Begeisterung aufkommen. 

Aber waren da nicht mal die leckeren Gemüseplätzchen bei unserem Griechen, die super lecker waren, OBWOHL sie definitiv Zucchini enthielten? Also Augen zu und durch, Geschenke vom Nachbarn schmeißt man ja nicht weg ... und was muss ich sagen? Wir mögen Zucchini doch! :o) Es war so lecker dass es die Zucchiniplätzchen nächste Woche nochmal gibt.

Zucchiniplätzchen


Zucchiniplätzchen, Zucchinitaler


Zutaten:
600g geputzte Zucchini
2 EL Olivenöl
2 Scheiben Toastbrot (gewürfelt)
ca. 4 geh. EL Mehl
Meersalz
schwarzer Pfeffer
1 Ei
frisch geriebene Muskatnuss
1 gute handvoll Basilikum (gehackt)

Die Zucchini waschen, die Spitzen abschneiden und bei zu großen Zucchini den weichen Teil mit den Kernen entfernen. Nun raspelt man die Zucchini grob und gart die Zucchiniraspeln in einer Pfanne mit Olivenöl bissfest (ca. 4 Minuten). Mit Meersalz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen und etws auskühlen lassen.

Nach dem Abkühlen kann man das entstandene Wasser abgießen, wenn man die Plätzchen etwas fester haben will. Heute haben wir es mit verwendet, so dass die Plätzchen weicher und saftiger wurden. Als nächstes verrührt man die Zucchiniraspeln gut mit den restlichen Zutaten und lässt den Teig 20 Minuten lang stehen, dass der Teig etwas anzieht.

Zum Schluss brät man die Zucchiniplätzchen in reichlich Olivenöl schön knusprig (bei nicht allzu großer Hitze), lässt sie kurz auf Küchenkrepp abtropfen und serviert sie z.B. mit Lachs, Creme fraiche und natürlich Fleur de Sel ;o)

Verändert nach küchengötter.de

Edit 29.08.2012:
Zur Festigkeit der Plätzchen: Ich rate, dass man zuerst das entstandene Wasser auffängt um es dann nachher bei Bedarf dem Teig hinzu zu fügen. Generell gilt: Ist der Teig zu fest -> Zucchiniwasser oder Milch hinzu fügen, ist der Teig zu flüssig -> Mehl hinzu fügen. Heute ist der Teig, trotz Zucchiniwasser, schön fest geworden ... also alles eine Sache der Zucchini ;o)

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

♥ Ein dickes Dankeschön für Eure Kommentare! ♥

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch! Es wäre es super, wenn Ihr nicht anonym kommentieren würdet, da ich aufgrund des hohen Spamaufkommens die anonymen Kommentare sofort lösche. Außerdem weiß ich dann wem ich da antworte :o)

Kommentare die Werbelinks (in welcher Form auch immer) enthalten werden von mir unverzüglich gelöscht oder erst gar nicht freigeschaltet!