Blogroll

Mittwoch, 4. Juli 2012

Schlemmerfilet

Ein Gericht meiner Kindheit ist das Schlemmerfilet a la Bordelaise. Wenn es schnell gehen musste gab es dieses Fischgericht ... und wir Kinder haben es geliebt! Heutzutage wird das Zeugs nicht mehr gekauft, unter anderem da ich erfahren habe, dass sie die 'Rezeptur' geändert haben, was heißt, dass jetzt mehr Panade als Fisch in der Aluschale liegt. Zu unserem Glück fand sich ein Nachbau-Rezept im Internet, welches schnell und einfach gezaubert ist und köstlich schmeckt.

Schlemmerfilet a la Bordelaise


Schlemmerfilet a la Bordelaise


Zutaten:
ca. 400 g helles Fischfilet
120 - 160 g Butter (Zimmertemperatur)
1 - 2 Frühlingszwiebeln
1 El getr. Estragon
1/2 EL getr. Kerbel
5-6 EL geh. Semmelbrösel
Salz und Pfeffer

Das Fischfilet in eine Auflaufform legen. Die Butter mit den fein geschnittenen Frühlingszwiebeln, und den restlichen Kräutern gut vermengen. Jetzt werden die Semmelbrösel gut mit der Butter vermischt. Danach schmeckt man die Masse noch mit frisch gemahlenem Pfeffer und Meersalz ab. Die streichfähige Masse wird nun auf dem Fisch verteilt. Das Schlemmerfilet wird im vorgeheizten Backofen (200°C) ca. 40 Minuten gebacken.

Anmerkung:
  • Für Schlemmerfilet gibts im Internet sicherlich viele Rezepte, aber da es hier ja um einen Nachbau gehen soll, finde ich, dass dieses Rezept dem Original am Nächsten kommt

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

♥ Ein dickes Dankeschön für Eure Kommentare! ♥

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch! Es wäre es super, wenn Ihr nicht anonym kommentieren würdet, da ich aufgrund des hohen Spamaufkommens die anonymen Kommentare sofort lösche. Außerdem weiß ich dann wem ich da antworte :o)

Kommentare die Werbelinks (in welcher Form auch immer) enthalten werden von mir unverzüglich gelöscht oder erst gar nicht freigeschaltet!