Blogroll

Dienstag, 3. Juli 2012

Brot ohne Kneten

Der Forschertrieb in mir ist wohl sehr groß, denn nur so lässt sich erklären, warum ich dieses Brot unbedingt ausprobieren musste. Die Fotos von der großporigen Krume und der krossen Kruste haben mich schon sehr angefixt. Einige Recherchen und Anleitungen später habe ich mir meine Variante zurecht gefrickelt und nun endlich Zeit gehabt das Brot auszuprobieren und ich muss sagen: Himmlisch! 

Das Brot ist locker, luftig und schmeckt wie französisches Landbrot oder rustikales Baguette. Und so einfach in der Herstellung, denn nach meinen Sauerteig-Backorgien weiß ich wie aufwendig Brot backen sein kann.

No-knead-bread


No-knead-bread, Brot ohne Kneten


Zutaten:
430 g Mehl (550)
345 g Wasser
3 g frische Hefe (oder 1 g Trockenhefe)
8 g Salz

Das Mehl und das Salz abwiegen und gut gemischt in eine Schüssel mit Deckel geben. Die Hefe in dem Wasser (zimmerwarm) auflösen und über das Mehl geben. Solange umrühren (nur umrühren, nicht kneten), dass kein trockenes Mehl mehr zu sehen ist. Jetzt die Schüssel mit dem Deckel verschließen und ca. 18 Stunden bei Zimmertemperatur stehen lassen.

Nach der Zeit wird nun der Teig auf eine bemehlte Fläche gegeben und vier mal gefaltet (Anleitung: hier). Jetzt wird das Brot mit dem Schluss nach unten in ein Gärkörbchen gelegt und soll dort nochmals ca. 2 Stunden gehen. Nach einer Stunde heize ich den Backofen mitsamt eines Bräters (24er, hauptsache mit Deckel) auf 250°C vor. Wenn der Teig die nötige Gare erreicht hat (Druckprobe!) wird er in den Bräter gestürzt (also Schluss nach oben), der Deckel wird wieder aufgelegt und der Bräter in den Ofen geschoben. 

Mit geschlossenem Deckel das Brot 30 Minuten backen und danach den Deckel entfernen. Nach weiteren 20 Minuten ist das Brot schön braun und knusprig und kann aus dem Ofen geholt werden.


No-knead-bread, Brot ohne Kneten

Anmerkung:

  • In den von mir verlinkten Rezeptseiten gibt es viele Unterschiede in den Rezepten, im Internet bestimmt noch tausend mehr. Diese Variante hab ich mir, passend zu meiner Ausstattung und zu dem was da war ausgesucht und es hat zum Glück funktioniert ... ich kann nur sagen: Probiert es aus!
  • Das Brot sieht nicht nur toll aus, sondern riecht und schmeckt vor allem ganz toll! Nachdem ichs zum Abkühlen rausgeholt habe hats bestimmt noch 10 Minuten geknackt. Ich bin schwer begeistert! :o)
  • Bei Kaufland gibt es von Küchenmeister 'Backmehl', damit schmeckt das Brot noch besser ...

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

♥ Ein dickes Dankeschön für Eure Kommentare! ♥

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch! Es wäre es super, wenn Ihr nicht anonym kommentieren würdet, da ich aufgrund des hohen Spamaufkommens die anonymen Kommentare sofort lösche. Außerdem weiß ich dann wem ich da antworte :o)

Kommentare die Werbelinks (in welcher Form auch immer) enthalten werden von mir unverzüglich gelöscht oder erst gar nicht freigeschaltet!