Blogroll

Donnerstag, 14. Juni 2012

Taboulé die 2te

Als Beilage ist Taboulé eine tolle Abwechslung, nur als Hauptspeise allein für uns nicht geeignet. Irgendwann fand sich dann ein passendes Rezept, das aus einen einfachen Salat ein feines und sättigendes Abendessen zauberte.

Taboulé mit würzigem Rinderhack


Zutaten:
Taboulé
1 kleine Spitzpaprika
300g Rinderhack
Ras-el-hanout
ca. 150g Joghurt (10%)
Baharat

Den Taboulé mit Bulgur zubereiten und zusätzlich eine Spitzpaprika grob geschnitten hinzufügen. Das Rindergehacktes in einer Pfanne grob krümelig braten und mit Ras-el-hanout und Salz würzen. Den Taboulé mit Rinderhack und dem Joghurt servieren und mit Baharat bestreuen. Wer es etwas schärfer mag kann noch Pul Biber drauf streuen.

Anmerkung:
Heute gibts Taboulé mit Bulgur, da ich es zuhause hatte und ich den Bulgur, weil kerniger, irgendwie leckerer finde. Den Joghurt kann/muss man noch nach Art von Zaziki verfeinern, aber dabei die Gurken einfach weglassen.
Zu den Gewürzmischungen: Ich hatte mir mal die von Kattus geholt, die es aber, glaube ich, nicht mehr gibt. Die Zusammenstellung von Ras-el-hanout habe ich schonmal gegoogelt ... sehr schwierig. Das Baharat soll aus Paprika, Muskat, Chili, Koriander, Pfeffer, Zimt, Kreuzkümmel, Nelken, Kardamom und Salz bestehen und wird demnächst nachgebastelt.

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

♥ Ein dickes Dankeschön für Eure Kommentare! ♥

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch! Es wäre es super, wenn Ihr nicht anonym kommentieren würdet, da ich aufgrund des hohen Spamaufkommens die anonymen Kommentare sofort lösche. Außerdem weiß ich dann wem ich da antworte :o)

Kommentare die Werbelinks (in welcher Form auch immer) enthalten werden von mir unverzüglich gelöscht oder erst gar nicht freigeschaltet!