Blogroll

Mittwoch, 30. Mai 2012

Sommerküche Deluxe

Heut gibt es Pizza im Hause Herzchen! Und nicht irgendeine, DIE Pizza ;o)

Pizza Jammy


Zutaten:
für 1 Blech

für den Pizzateig (für 6 große Pizzen oder 3 Bleche, müsste also umgerechnet werden):
500 g Mehl
10 g Hefewürfel
375 ml Wasser
1 Prise Zucker
1/2 geh. TL Salz
1- 1 1/2 EL Olivenöl  Link zum Lieblings-Pizzateig

für die Pizzaiola:
1 Knoblauchzehe
1 kleine Zwiebel
Olivenöl
1 Dose Tomatenstücke
1 EL Tomatenmark
1 EL Oregano
1 EL Basilikum
1 TL Petersilie
1 TL Majoran
1 TL Bohnenkraut
1 Msp. gem. Rosmarin
Salz
Pfeffer

für den Belag:
2 1/2 Mozarella-Kugeln
ca. 100 - 150g Gouda

8 Scheiben Serranoschinken
Rauke
geriebenen Peccorino
Balsamico-Creme
Meersalz/Fleur de Sel
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer


Pizzateig:
Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde in der Mitte machen. Die Hefe und den Zucker in einer Tasse mit lauwarmen Wasser auflösen und mit Schwung in die Mulde geben. Zugedeckt etwa eine halbe Stunde gehen lassen, bis der Teig Blasen geworfen hat. Jetzt erst das Salz und Olivenöl hinzufügen. Alles mit dem Mixer vermischen und nun unter stetem Kneten das Wasser in einem dünnen Strahl einlaufen lassen. Der Teig hat genug Wasser, wenn er sich glatt vom Schüsselrand lösen lässt und nicht mehr klebrig ist. Nun den Teig zugedeckt entweder bei Zimmertemperatur zwei Stunden, oder besser über Nacht in einem kühlen Raum oder Kühlschrank, gehen lassen. Vor dem Ausrollen den Teig nochmal kurz durchkneten. Wir teilen den Teig immer in 4 Teile und machen daraus dann kleine Pizzen. Link zum Lieblings-Pizzateig

Pizzaiola 1.0:
Den Knoblauch und die Zwiebel ganz fein schneiden und in Olivenöl anschwitzen. Die Doesentomaten, das Tomatenmark und etwas Wasser hinzugeben. Einmal aufkochen lassen. Die Kräuter (Mengenangaben für getrocknete Kräuter, bei frischen Kräutern Mengenangaben entsprechend erhöhen. Nur Rosmarin nicht frisch verwenden.) und Gewürze hinzugeben und alles auf kleiner Flamme ca. 1 Stunde köcheln lassen, so dass eine sähmige, feste Sauce entsteht. Wer die Sauce nicht so stückig haben möchte, kann sie noch pürieren. Heute haben wir das frische Basilikum erst nach dem Kochen hinzugefügt.

Den Backofen auf 230 - 250°C vorheizen. Ein Blech (oder Pizzastein) auf der mittleren Stufe mit heiß werden lassen. Den Pizzateig auf Backpapier ausrollen und dünn mit der Pizzaiola bestreichen. Mozarella und Gouda in Stücke schneiden und vermischen. Den Käse auf die Pizza geben und die Pizza auf dem heißen Blech 5 bis 8 Minuten bis zur gewünschten Bräunung backen lassen.

Dann die frischen Zutaten je nach Gusto auf der Pizza verteilen.

Anmerkung:
  • In irgendeinem Restaurant habe ich diese Pizza auch mal mit sehr dünn geschnittenen Champignons auf der Pizza gegessen ... werde ich auch mal probieren!

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

♥ Ein dickes Dankeschön für Eure Kommentare! ♥

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch! Es wäre es super, wenn Ihr nicht anonym kommentieren würdet, da ich aufgrund des hohen Spamaufkommens die anonymen Kommentare sofort lösche. Außerdem weiß ich dann wem ich da antworte :o)

Kommentare die Werbelinks (in welcher Form auch immer) enthalten werden von mir unverzüglich gelöscht oder erst gar nicht freigeschaltet!