Blogroll

Donnerstag, 5. April 2012

Studentenfutter

Ich gestehe, ich liebe Kürbis!

Es gab 2 triftige Gründe für mein heutiges Mittagsmahl:

1. Meine Studentenzeit geht zuende, und so wollte ich noch einmal essenstechnisch in Erinnerung schwelgen. Damals, in Zeiten von akuter Geldknappheit, gabs hin und wieder ein paar Nürnberger, mit Fertig-Kartoffelbrei (mit echtem Buttergeschmack) und gerösteten Zwiebeln. Heute sind die Möglichkeiten etwas größer und so habe ich das spartanische Mahl etwas aufgepimpt.

Was uns zu Punkt 2 führt: Da der Frühling vor der Tür steht müssen so langsam die eingefrorenen Wintersachen aus dem Tiefkühler. Es kochten die Markt-Kartoffeln (das zu den erweiterten Möglichkeiten) auf dem Herd als mir der eingefrorene Kürbis und das Rezept, welches sich schon länger auf meiner ToDo-Liste schlummert, einfiel. Also fix ein paar Brocken Kürbis mit ins Kochwasser und ein Kartoffel-Kürbispüree gezaubert.

Fazit: Aus dem schnellen, preiswerten Studenten-Essen ist ein leckeres, muckeliges Mahl geworden, welches perfekt für solche useligen Tage ist :o) Kartoffel-Kürbispüree wirds hier definitiv öfter geben!

 Studentenfutter


Kürbis-Kartoffelpüree mit Nürnbergern und gerösteten Zwiebeln


Zutaten:
Kartoffeln
Kürbis (Hokkaido)
Butter
Milch
Muskat
Salz
Zwiebeln
Pfeffer
Zucker
Nürnberger Rostbratwürstchen

Die Kartoffeln und den Kürbis (Mengenverhältnis ca. 3:1) ca. 20 Minuten in Salzwasser gar kochen. Wasser abgießen, 1 - 2 EL Butter und etwas Milch hinzufügen und alles mit einem Kartoffelstampfer zu Brei verarbeiten. Mit Salz und Muskatnuß abschmecken.

Die Zwiebel in Ringe schneiden und in der Pfanne mit etwas Öl leicht braun werden lassen. Dann mit Salz und Pfeffer würzen und leicht mit Zucker bestreuen, so dass dieser karamelisieren kann. Die Nürnberger Rostbratwürstchen ebenfalls anbraten.

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

♥ Ein dickes Dankeschön für Eure Kommentare! ♥

Ich freu mich über jeden Kommentar von Euch! Es wäre es super, wenn Ihr nicht anonym kommentieren würdet, da ich aufgrund des hohen Spamaufkommens die anonymen Kommentare sofort lösche. Außerdem weiß ich dann wem ich da antworte :o)

Kommentare die Werbelinks (in welcher Form auch immer) enthalten werden von mir unverzüglich gelöscht oder erst gar nicht freigeschaltet!